Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Mai 2018

Brennpunkt Religion

24. Mai 2018, 19:30 bis 21:00
Offene Kirche St. Gallen, Böcklinstrasse 2
St. Gallen, SG 9000 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Kathrin Bolt, Rolf Bossart und Heinz Angehrn diskutieren mit Gästen aktuelle Bücher zum Thema Religion und Gesellschaft, Glaube und Spiritualität. Religion ist heute auf vielfältige Weise präsent. Religiöse Konflikte, kirchliche Reformen und neue Bedürfnisse nach Spiritualität prägen die gesellschaftliche Debatte. Zahlreiche Publikationen reflektieren die unterschiedlichen Facetten religiöser Phänomene. «Brennpunkt Religion» fragt: Was davon ist wichtig? Was führt weiter? Kathrin Bolt ist evangelische Pfarrerin in St. Gallen. Rolf Bossart ist Lehrer für Psychologie und Religionswissenschaften, Redaktor bei theoriekritik.ch und Mitarbeiter beim…

Erfahren Sie mehr »

Juni 2018

Warum die Bibel links ist

9. Juni 2018, 15:00 bis 17:00
Festsaal St. Katharinen, St. Gallen, Katharinenkloster, Katharinengasse 11
St. Gallen, 9000 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Die Bibel ist vielen fortschrittlichen politischen Kräften abhandengekommen. Es gibt nicht wenige linke Leseblockaden. Die Klaviatur mancher RechtspopulistInnen hingegen hat einen biblischen Klangboden. Nicht nur Donald Trumps AnhängerInnen wähnen sich im gelobten Land. Auch hierzulande wird wacker das christlich-jüdische Abendland verteidigt. Wieso ist uns die Bibel entglitten? Wo gibt es Auswege aus der biblischen Krise? Wie können wir die Bibel zurückgewinnen – persönlich und gemeinsam? Was bedeutet biblische Re-Alphabetisierung? Und was genau wollen wir zurückholen? Wie bringen wir die grosse…

Erfahren Sie mehr »

Weichenstellungen für einen Islam von morgen

19. Juni 2018, 18:15 bis 19:30
Kafi Hirschli, Hirschengraben 7
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

SALON um SECHS mit Amira Hafner-Al Jabaji, Präsidentin des Interreligiösen Think Tank. Moderation: Dr. Jeannette Behringer. Eintritt frei, Kollekte. Anmeldung erwünscht Anschliessend gibt es für alle, die wollen, ein einfaches Essen (Fr. 10.-). Auf Wunsch wird ein persönliches Einladungsmail zugeschickt: lebenswelten@zh.ref.ch

Erfahren Sie mehr »

Juli 2018

«Der ewige Protest!»

10. Juli 2018, 19:30 bis 21:00
Kirchgemeindehaus Muri, Thunstrasse 98
Muri, Bern 3074 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Diskussion: Protestantismus als Religion für freie Geister Vor 500 Jahren brachen die Reformatoren mit der Kirche und wurden zu «Protestanten». Seither sehen sich die Kirchen, die aus der Reformation hervorgingen, als Kirchen, die sich ständig reformieren und erneuern müssen. Reformation meint also nicht nur ein historisches Ereignis, sondern bedeutet ewiger Prozess und Protest. Wenn die protestantische Kirche Reformation als Prinzip und Haltung versteht, dann ist sie besser gewappnet für die stets aktuelle Frage: Welche Relevanz und Zukunft hat Religion überhaupt…

Erfahren Sie mehr »

September 2018

Die Wirklichkeit der Esoterik und die christliche Theologie

3. September 2018, 19:00
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Gibt es Brücken zwischen der Welt alter und neuer «Esoterik» und dem christlichen Glauben? Sind Christinnen und Christen, die in und aus diesem Hintergrund Heilungsarbeit praktizieren, mit ihrem Charisma in der Kirche erwünscht? Haben sie Platz  in der Kirche? Oder nur am Rande bzw. eigentlich nicht? Aus einer langen Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit der Esoterik stellt der Psychologe Samuel Jakob einige Gesichtspunkte und Fragen an die christliche Theologie und die Entwicklung der Kirche in den Raum, die von der Theologin…

Erfahren Sie mehr »

Lektüre und Tischgespräch über zwei Schriften von Leonhard Ragaz

8. September 2018, 15:00 bis 17:00

In der Veranstaltung der Religiös-sozialistischen Vereinigung der Deutschschweiz wird gemeinsam in den beiden Schriften des Theologen  Leonhard Ragaz«Das Reich Gottes in der Bibel» und «Die Geschichte der Sache Christi» gelesen. Zur Veranstaltungsseite

Erfahren Sie mehr »

Eine Kirche für viele

18. September 2018, 18:15 bis 19:30
Kafi Hirschli, Hirschengraben 7
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Was, wenn Kirche ihr Geld nicht mehr in Gebäude und Strukturen, sondern in Menschen und Beziehungen investieren würde? Und geht das überhaupt? Ideen für Kirche im 21. Jahrhundert. Erik Flügge fordert die Kirchen heraus, sich den 90% ihrer Mitglieder zuzuwenden, die keine Gottesdienste besuchen und nicht am kirchlichen Leben teilnehmen. Wer zahlt, bestimmt. Auch in der Kirche? Weitere Informationen: zhref.ch

Erfahren Sie mehr »

Januar 2019

Referat «Protestantische Ethik heute»

14. Januar 2019, 19:00
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Referat des Soziologen Peter-Ulrich Merz-Benz zum Thema «Arbeit und Persönlichkeit - Protestantische Ethik heute» Kapitalismus und Individualismus sind Kinder der Reformation. Ihre Wirkungen sind noch heute spürbar. Was haben sie ausgelöst, für unser für unser Selbstverständnis, für unser Verständnis der Arbeitswelt, der Sozialwelt? Wo blenden wir Zusammenhänge aus? Was gilt es weiterzudenken? Anschliessend gibt es ein Gespräch des Referenten mit dem Publikum. Flyer zur Veranstaltung    

Erfahren Sie mehr »

Grossmünster-Gespräche: «Tut um Gottes Willen etwas Tapferes»

28. Januar 2019, 18:30
Grossmünster Zürich, Münsterplatz
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

In der zweiten Ausgabe der Gesprächsreihe «Persönlich» unterhält sich Grossmünster-Pfarrer Christoph Sigrist mit dem Kabarettisten und Schauspieler Viktor Giacobbo. Er wird über seine Karriere, aber auch über Höhen und Tiefen seines Lebens sprechen. Anschliessend gibt es in der Sakristei einen Apéro. Keine Anmeldung nötig, freier Eintritt. Es gibt eine Kollekte.

Erfahren Sie mehr »

Februar 2019

Diskussion: «Schluss mit Sünde?»

19. Februar 2019, 18:00 bis 19:30
Kafi Hirschli, Hirschengraben 7
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Salon um Sechs im Kafi Hirschli: Diskussion mit Klaas Huizing, Professor für Systematische Theologie und Gegenwartsfragen, Universität Würzburg Müssen sich die Christen endlich von der Sünde verabschieden? Oder liegt das Problem umgekehrt darin, dass sie sich schon lange von ihr verabschiedet haben? Und wie finden wir zu einem christlichen Menschenbild, das für heute hilfreich ist? Anmeldung erwünscht, Eintritt 10.-/5.- (Legi und Kulturlegi) Flyer zur Veranstaltung

Erfahren Sie mehr »

März 2019

Populismus als Bedrohung für die Demokratie?

8. März 2019, 19:00 bis 21:00
Johanneskirche Zürich, Limmatstrasse 114
Zürich, 8005 Schweiz
+ Google Karte anzeigen
Kostenlos

Der deutsche Theologe, Politiker und Bürgerrechtler Frank Richter wird im Gespräch mit Judith Wittwer (Chefredaktorin Tages-Anzeiger) über seine Erfahrung in Dresden, über die politische Entwicklung in Deutschland und Europa nachdenken – und dabei Wutbürger, Widerstand und Würde zusammenbringen. Frank Richter befindet sich schon zum zweiten Mal nahe dem Epizentrum eines politischen Bebens. War er bei der Wende Teil der Gruppe der 20, die sich 1989 in Dresden für eine friedliche Revolution einsetzte, findet er sich nun zwischen den Fronten von…

Erfahren Sie mehr »

April 2019

Live-Chat mit der Pfarrerin Isabelle Schär

2. April 2019, 13:00 bis 18:00
Akazie – Bistro-Bar, Stadthausstrasse 10
Winterthur, 8400 Schweiz
+ Google Karte anzeigen
Kostenlos

Haben Sie Lust auf einen Schwatz und Gesellschaft bei einem Kaffee? Suchen Sie eine Gesprächspartnerin oder möchten Sie einfach erfahren, was die reformierte Fabrikkirche ist, und wie man sich bei uns beteiligen kann? Ich, Isabelle Schär, bin am Dienstagnachmittag, den 2. April, zwischen 13 und 18 Uhr in der Akazie Bistro-Bar und freue mich, Sie kennen zu lernen. Sie sind herzlich Willkommen!

Erfahren Sie mehr »

Referat «Hat Jesus die Kreuzigung überlebt?»

29. April 2019, 19:00
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Die Annahme, Jesus könnte die Kreuzigung überlebt haben, ist nicht neu. Es gab unter anderem Überlegungen, die Essener mit ihrem für die damalige Zeit überdurchschnittlichen medizinischen Wissen könnten dabei mitgewirkt haben. Die eindrücklichen Schilderungen in allen vier Evangelien von Begegnungen nach der Kreuzigung mit einem leiblich lebendigen Jesus tragen dazu bei. Was ist von dieser Idee zu halten? Nun hat der Historiker Johannes Fried ein Buch vorgelegt, das für die These, Jesus könnte überlebt haben, eine medizinische Erklärung bringt. Er…

Erfahren Sie mehr »

Mai 2019

Feierabendrunde: «Das Böse: Ist es der Mensch?»

9. Mai 2019, 19:00 bis 20:30
Kirchgemeindehaus Liebesstrasse, Liebestrasse 3
Winterthur, Zürich 8400 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Täglich gibt es Nachrichten von Krieg, Gewalt und anderen Katastrophen. Da ist der Gedanke an «Das Böse» nicht weit. Aber gibt es überhaupt «das Böse»? Wie entsteht es? Ist der Mensch böse? Oder hat er einfach die Freiheit dazu? Zu diesen Fragen bringen Martin Wyss, Staatsanwalt für Gewaltdelikte, Petra Ivanov, Krimiautorin und Ralph Kunz, Professor für praktische Theologie, ihre unterschiedlichen Perspektiven auf das Böse ins Gespräch. Ausgangspunkt sind kurze Lesungen aus den Krimis Heisse Eisen und Geballte Wut durch die…

Erfahren Sie mehr »

Abendgespräch zu Freiheit und Religion

15. Mai 2019, 17:00 bis 19:00
Universität Luzern, Frohburgstrasse 3
Luzern, LU 6002 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Muslime, Christinnen, Juden und Atheistinnen lassen sich auf den pluralistischen Verfassungsstaat ein, um eine gemeinsame Grundlage für ein friedliches Zusammenleben zu finden. Die Religionsfreiheit stellt auf dieser Grundlage aber auch eine Herausforderung dar. Denn teilweise fällt es schwer, der Überzeugung des anderen, sei es eine religiös oder atheistisch begründete, dieselbe Würde beizumessen wie der eigenen. Das Zentrum für Religionsverfassungsrecht betont die Würde eines jeden Menschen und beleuchtet die daraus folgenden Rechte als Friedensgrundlage einer pluralistischen Gesellschaft. Es werden drei Kurzvorträge…

Erfahren Sie mehr »

Gesprächsabend «Apokalypse – echt jetzt!?»

21. Mai 2019, 18:00 bis 19:30
Kafi Hirschli, Hirschengraben 7
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Erleben wir einen Klimawandel oder bald schon eine Klimakatastrophe? Soviel scheint klar: Wenn wir Menschen auf der Erde bleiben wollen, müssen wir uns ändern. Zu spüren ist davon allerdings wenig. Auch die Kirche schweigt. Zu Recht – weil sie den  Unheilspropheten aufgrund ihrer Geschichtserinnerung misstraut? Oder verpasst sie eine Chance, weil sie in ihrer apokalyptischen Tradition Lösungsstrategien mitführt, die sie der Welt nicht vorenthalten darf? Mit Gregor Taxacher, Theologe und Journalist. Moderation: Dr. Stefan Grotefeld. Flyer zur Veranstaltung

Erfahren Sie mehr »

Juni 2019

Kein Krieg in Kamerun?!

12. Juni 2019, 19:00
Heiliggeistkirche Bern, Spitalgasse 44
Bern, Bern 3011 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Im englischsprachigen Teil Kameruns sind laut UNO-Angaben aktuell rund eine halbe Million Menschen auf der Flucht. Der bewaffnete Konflikt zwischen der französischsprachigen Regierung von Paul Biya und den nach Unabhängigkeit strebenden Bevölkerungsgruppen im Nordwesten Kameruns führt immer wieder zu unübersichtlichen bürgerkriegsähnlichen Situationen. Was geschieht zurzeit in Kamerun? Was kann und soll die Schweiz zum Frieden beitragen? Und wir? Es diskutieren: • Barrister Nkongho Felix Agbor, Executive Director, Centre for Human Rights and Democracy in Africa (CHRDA) • Togho Lumumba Mukong,…

Erfahren Sie mehr »

Juli 2019

Theos OffenBar

18. Juli 2019, 19:00 bis 21:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine ganztägige Veranstaltung, die um 7:00pm Uhr am 18. Tag des Monats stattfindet und bis zum 18. Dezember 2019 wiederholt wird.

Lokal Hertizentrum Süd, Hertizentrum
Zug, 6300 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Theos OffenBar will ein Dialograum sein für offene, nährende Gespräche über Gott und die Welt. In geschütztem Rahmen mit Kaminfeuergespräch-Charakter soll es um Begegnung unter Menschen gehen, ums Kennenlernen und ums Lernen überhaupt. Theos OffenBar steht allen Interessierten offen, unabhängig von Konfession und Religion. Bar geöffnet ab 19.00 Uhr, Gesprächsbeginn jeweils 19.30 Uhr

Erfahren Sie mehr »

August 2019

Theos OffenBar

18. August 2019, 19:00 bis 21:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine ganztägige Veranstaltung, die um 7:00pm Uhr am 18. Tag des Monats stattfindet und bis zum 18. Dezember 2019 wiederholt wird.

Lokal Hertizentrum Süd, Hertizentrum
Zug, 6300 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Theos OffenBar will ein Dialograum sein für offene, nährende Gespräche über Gott und die Welt. In geschütztem Rahmen mit Kaminfeuergespräch-Charakter soll es um Begegnung unter Menschen gehen, ums Kennenlernen und ums Lernen überhaupt. Theos OffenBar steht allen Interessierten offen, unabhängig von Konfession und Religion. Bar geöffnet ab 19.00 Uhr, Gesprächsbeginn jeweils 19.30 Uhr

Erfahren Sie mehr »

September 2019

Smartphone-Demokratie: Verändern Social Media die politische Landschaft?

16. September 2019, 19:30 bis 21:00
Zentrum Karl der Grosse, Kirchgasse 14
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen
CHF20

Kurz vor den eidgenössischen Wahlen lohnt sich ein Blick auf den Einfluss der Social Media auf den Wahlkampf. Die Grenzen zwischen Online- und Offline-Wahlkampf lösen sich auf. Der öffentlich wahrnehmbare Meinungsaustausch scheint immer mehr verloren zu gehen. Stirbt der politische Diskurs, wenn personalisierter Wahlkampf in geschlossenen Kanälen stattfindet? Welchen Einfluss nehmen Algorithmen auf den Informationsfluss und die politische Meinungsbildung? Adrienne Fichter, Technikjournalistin beim Online-Magazin «Republik» und Dozentin, wird in ihrem Referat nach Antworten auf diese Fragen suchen.

Erfahren Sie mehr »

Theos OffenBar

18. September 2019, 19:00 bis 21:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine ganztägige Veranstaltung, die um 7:00pm Uhr am 18. Tag des Monats stattfindet und bis zum 18. Dezember 2019 wiederholt wird.

Lokal Hertizentrum Süd, Hertizentrum
Zug, 6300 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Theos OffenBar will ein Dialograum sein für offene, nährende Gespräche über Gott und die Welt. In geschütztem Rahmen mit Kaminfeuergespräch-Charakter soll es um Begegnung unter Menschen gehen, ums Kennenlernen und ums Lernen überhaupt. Theos OffenBar steht allen Interessierten offen, unabhängig von Konfession und Religion. Bar geöffnet ab 19.00 Uhr, Gesprächsbeginn jeweils 19.30 Uhr

Erfahren Sie mehr »

Salon um Sechs: Von Karl Barth lernen?

19. September 2019, 18:15 bis 19:30
Kafi Hirschli, Hirschengraben 7
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen
CHF10

Karl Barth prägte mit seinem Widerstand gegen den Nationalsozialismus und den theologischen Liberalismus seiner Zeit die Theologie des 20. Jahrhunderts. Seit seinem Tod vor fünfzig Jahren hat sich die Welt grundlegend verändert und mit ihr die Situation der Kirche. Ist Karl Barths Theologie damit veraltet? Oder lässt sich von ihr noch etwas lernen? Und wenn ja, was? Diese Fragen werden mit Christiane Tietz, Professorin für Systematische Theologie und Autorin einer 2018 erschienenen Barth-Biografie, diskutiert. Eintritt: 10 CHF / 5 CHF…

Erfahren Sie mehr »

Jugend für den Frieden

19. September 2019, 18:30 bis 20:30
Mission 21, Missionsstrasse 21
Basel, BS 4003 Schweiz
+ Google Karte anzeigen
Kostenlos

Im interkulturellen Dialog diskutieren zwei Christinnen und zwei Muslime aus Indonesien und der Schweiz ihr Engagement für Frieden und gegen Fundamentalismus. Wie ist Verständigung über kulturelle und religiöse Barrieren hinweg möglich? Die indonesische Jugend-Network «Jakatarub» und das Schweizer «Forum Junger Christen und Muslime» geben Einblick in die interreligiöse Friedensarbeit. Diskussion mit: Theresia Yunita Tan, Gunawan Wawan (Indonesien), Fabienne Iff und Burim Luzha vom Forum Junger Christen und Muslime.

Erfahren Sie mehr »

Brennpunkt Migration

19. September 2019, 19:00
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Millionen Menschen verlassen ihre Heimat auf der Suche nach Sicherheit, Arbeit und einem besseren Leben. Die UNO schätzt, dass im Jahr 2017 rund 260 Millionen Personen weltweit als Migranten unterwegs waren, davon etwa 10 % als Flüchtlinge und Asylsuchende. An drei Abenden werden Fakten, Wissen und Erfahrungen zu zentralen Aspekten der Migration analysiert und diskutiert. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen das Verständnis von Komplexität, die Bewältigung von Widersprüchen und die Förderung einer achtsamen Diskussionskultur zu schwierigen Themen. Die Veranstaltung findet am…

Erfahren Sie mehr »

Oktober 2019

Podiumsdiskussion und Filmvorführung «Zwingli»

11. Oktober 2019, 18:00
Kloster Kappel, Kappelerhof 5
Kappel am Albis, ZH 8926 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

In Sichtweite des Klosters Kappel fand am 11. Oktober 1531 der Zweite Kappeler Krieg statt. Es war ein unglücklicher, blutiger Sonntag, der den ersten europäischen Religionskrieg markierte. Der Zürcher Reformator Ulrich Zwingli fiel in dieser Schlacht, wurde als Ketzer gevierteilt, verbrannt, seine Asche verstreut. Ein halbes Jahrtausend später ist die Welt eine andere und doch sind Kriege im Namen der Religion immer noch ein Thema. Am Todestag von Zwingli nehmen wir uns am Originalschauplatz Zeit, um zu gedenken, Bilanz zu…

Erfahren Sie mehr »

Theos OffenBar

18. Oktober 2019, 19:00 bis 21:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine ganztägige Veranstaltung, die um 7:00pm Uhr am 18. Tag des Monats stattfindet und bis zum 18. Dezember 2019 wiederholt wird.

Lokal Hertizentrum Süd, Hertizentrum
Zug, 6300 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Theos OffenBar will ein Dialograum sein für offene, nährende Gespräche über Gott und die Welt. In geschütztem Rahmen mit Kaminfeuergespräch-Charakter soll es um Begegnung unter Menschen gehen, ums Kennenlernen und ums Lernen überhaupt. Theos OffenBar steht allen Interessierten offen, unabhängig von Konfession und Religion. Bar geöffnet ab 19.00 Uhr, Gesprächsbeginn jeweils 19.30 Uhr

Erfahren Sie mehr »

Wer oder was ist Gott?

29. Oktober 2019, 18:30 bis 20:00

In der Dialogreihe «Was glaubst du?» tauchen Sie in die vielfältige Welt des christlichen Glaubens und Lebens ein. Pfarrerinnen und Theologen legen ihre Ansichten dar und sprechen miteinander über Kernthemen des Glaubens. Diesmal widmen sich die Teilnehmenden der Frage, wer oder was Gott ist. Wo findet man Antworten darauf? Welche Gottesbilder begeistern, welche bereiten eher Mühe? Eintritt: frei/Kollekte

Erfahren Sie mehr »

Gibt es einen neuen Antisemitismus?

31. Oktober 2019, 18:30 bis 20:00
Kulturhaus Helferei, Zürich, Kirchgasse 13
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Der Judenhass schien weitgehend besiegt zu sein, doch nun häufen sich die Meldungen von antisemitischen Ausfällen und Übergriffen in Europa. Ist der Antisemitismus zurück? Was ist legitime Kritik am Staat Israel und wo vermischt sich diese mit Judenhass? Was hat es mit dem importierten Antisemitismus der Flüchtlinge aus dem Nahen Osten auf sich und gibt es eine schweizerische Spielart des Antisemitismus?   Referierende Prof. Dr. Michael Wolffsohn, Historiker und Publizist Dr. Herbert Winter, Präsident des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebund SIG  …

Erfahren Sie mehr »

November 2019

Neue Manns-Bilder – Diskussionsabend

5. November 2019, 19:00 bis 21:00
Mission 21, Missionsstrasse 21
Basel, BS 4003 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Angel Román, Theologe und internationaler Mitarbeiter von Mission 21 in Costa Rica, und Urs Baur a.k.a. Black Tiger, Basler Rapper und Psychologe, unterhalten sich über die veränderte Rolle von Männern in der heutigen Gesellschaft. Was tragen Spiritu­alität und Religion zu neuen Konstruktionen von Männ­lichkeit bei? Ein interkultureller Austausch über neue und alte Manns­-Bilder und wie sich Männer heute jenseits des Machos neu (er)finden. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss findet ein Apéro statt. Weitere Informationen im Flyer.

Erfahren Sie mehr »

Diskussionsabend «Arm und Reich»

12. November 2019, 18:30 bis 21:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 6:30pm Uhr am 10. Dezember 2019

Eine Veranstaltung um 6:30pm Uhr am 17. Dezember 2019

Der Wohlstand vieler Schweizerinnen ist nicht selbstverständlich. Er beruht auf den schlechten Lebens- und Arbeitsbedingungen anderer Menschen. Das Gefälle zwischen Arm und Reich wird grösser. Auch für morgen sehen die Prognosen nicht gerade rosig aus. Es scheint, als ob unsere Welt nicht gerechter würde, als ob sich Lebenssituationen und Strukturen nicht lebensfreundlicher gestalten liessen. Deswegen stellen sich drei Fachstellen aus dem Bereich Kirche und Theologie dem Thema «Arm und Reich» an drei Abenden. Dabei werden die alten biblischen Geschichten über…

Erfahren Sie mehr »

Theos OffenBar

18. November 2019, 19:00 bis 21:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine ganztägige Veranstaltung, die um 7:00pm Uhr am 18. Tag des Monats stattfindet und bis zum 18. Dezember 2019 wiederholt wird.

Lokal Hertizentrum Süd, Hertizentrum
Zug, 6300 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Theos OffenBar will ein Dialograum sein für offene, nährende Gespräche über Gott und die Welt. In geschütztem Rahmen mit Kaminfeuergespräch-Charakter soll es um Begegnung unter Menschen gehen, ums Kennenlernen und ums Lernen überhaupt. Theos OffenBar steht allen Interessierten offen, unabhängig von Konfession und Religion. Bar geöffnet ab 19.00 Uhr, Gesprächsbeginn jeweils 19.30 Uhr

Erfahren Sie mehr »

Dezember 2019

Diskussionsabend «Arm und Reich»

10. Dezember 2019, 18:30 bis 21:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 6:30pm Uhr am 10. Dezember 2019

Eine Veranstaltung um 6:30pm Uhr am 17. Dezember 2019

Der Wohlstand vieler Schweizerinnen ist nicht selbstverständlich. Er beruht auf den schlechten Lebens- und Arbeitsbedingungen anderer Menschen. Das Gefälle zwischen Arm und Reich wird grösser. Auch für morgen sehen die Prognosen nicht gerade rosig aus. Es scheint, als ob unsere Welt nicht gerechter würde, als ob sich Lebenssituationen und Strukturen nicht lebensfreundlicher gestalten liessen. Deswegen stellen sich drei Fachstellen aus dem Bereich Kirche und Theologie dem Thema «Arm und Reich» an drei Abenden. Dabei werden die alten biblischen Geschichten über…

Erfahren Sie mehr »

Diskussionsabend «Arm und Reich»

17. Dezember 2019, 18:30 bis 21:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 6:30pm Uhr am 10. Dezember 2019

Eine Veranstaltung um 6:30pm Uhr am 17. Dezember 2019

Der Wohlstand vieler Schweizerinnen ist nicht selbstverständlich. Er beruht auf den schlechten Lebens- und Arbeitsbedingungen anderer Menschen. Das Gefälle zwischen Arm und Reich wird grösser. Auch für morgen sehen die Prognosen nicht gerade rosig aus. Es scheint, als ob unsere Welt nicht gerechter würde, als ob sich Lebenssituationen und Strukturen nicht lebensfreundlicher gestalten liessen. Deswegen stellen sich drei Fachstellen aus dem Bereich Kirche und Theologie dem Thema «Arm und Reich» an drei Abenden. Dabei werden die alten biblischen Geschichten über…

Erfahren Sie mehr »

Input- und Diskussionsabend «Wie der Besitz in die Welt kam…»

17. Dezember 2019, 18:30 bis 21:00
Reformiertes Kirchgemeindehaus Pratteln, St. Jakobsstrasse 1
Pratteln, 4133 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Mit Prof. Dr. Carel van Schaik und PD Dr. Benedikt Hensel Der Wohlstand vieler Bewohner und Bewohnerinnen der Schweiz ist nicht selbstverständlich. Er beruht auf den schlechten Lebens- und Arbeitsbedingungen anderer Menschen. Das Gefälle zwischen Arm und Reich driftet auseinander. Auch für morgen sehen die Prognosen nicht gerade rosig aus. Es scheint, als ob unsere Welt nicht gerechter würde, als ob sich Lebenssituationen und Strukturen nicht lebensfreundlicher gestalten liessen. Gerade deswegen setzen wir in der Zeit des adventlichen Konsumrausches einen…

Erfahren Sie mehr »

Theos OffenBar

18. Dezember 2019, 19:00 bis 21:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine ganztägige Veranstaltung, die um 7:00pm Uhr am 18. Tag des Monats stattfindet und bis zum 18. Dezember 2019 wiederholt wird.

Lokal Hertizentrum Süd, Hertizentrum
Zug, 6300 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Theos OffenBar will ein Dialograum sein für offene, nährende Gespräche über Gott und die Welt. In geschütztem Rahmen mit Kaminfeuergespräch-Charakter soll es um Begegnung unter Menschen gehen, ums Kennenlernen und ums Lernen überhaupt. Theos OffenBar steht allen Interessierten offen, unabhängig von Konfession und Religion. Bar geöffnet ab 19.00 Uhr, Gesprächsbeginn jeweils 19.30 Uhr

Erfahren Sie mehr »

März 2020

Gibt es Wunder?

10. März 2020, 18:30 bis 20:00
Wasserkirche Zürich, Limmatquai 31
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen
CHF20

In der Bibel wird viel von Wundern erzählt. Gelähmte können wieder gehen. Blinde werden sehend. Und Tote werden zum Leben erweckt. Man wundert sich über solche Geschichten und fragt sich: Geht hier alles mit rechten Dingen zu? Gibt es tatsächlich Wunder? Was ist eigentlich ein Wunder? Und: Können Wunder auch heute noch passieren? Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem RefLab im Rahmen der Themenreihe “Fragwürdig”. Leitung Dr. habil. Béatrice Acklin Zimmermann, Paulus Akademie Pfrn. Dr. Friederike Osthof, Reformierte Kirche Kanton…

Erfahren Sie mehr »

«konvers» live mit Ralf Frisch im SALON um SECHS

17. März 2020, 18:15 bis 20:00
Kafi Hirschli, Hirschengraben 7
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Der Podcast «Konvers» ist zu Besuch im Salon! Du kannst live dabei sein, wie die neue Folge mit Ralf Frisch aufgezeichnet wird. Das Thema: Wer Jesus war und was er den Gesprächsteilnehmern bedeutet. Ralf Frisch ist Theologe und Autor. In der letzten Zeit hat er sich intensiv mit dem Markus-Evangelium beschäftigt und viel über den Jesus nachgedacht, den Markus ihm in seinem Evangelium vorstellt. Dieser Tage erscheint sein Buch, in dem er diesem Nachdenken und Vorstellen nachspürt. Wer ist Jesus…

Erfahren Sie mehr »

Juni 2020

Referat und Diskussion: «Wissen, wie die Bibel entstanden ist – und jetzt?»

9. Juni 2020, 19:00 bis 21:30
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Vom 6. bis 9. September findet der Europäische Theologiekongress nach neun Jahren wieder in Zürich statt. Sein Thema: «Heilige Schriften in der Kritik». Es werden zu diesem Kongress ausdrücklich auch theologisch interessierte Laiinnen und Laien, Pfarrerinnen und Pfarrer, kirchliche Behördenmitglieder, Interessierte aus allen Religionen, zur Teilnahme eingeladen. Es soll eine möglichst breite theologische Diskussion ausgelöst werden. Am 9. Juni veranstaltet deshalb das St. Anna Forum eine Einführung, die zur Teilnahme ermuntern soll. Die Veranstaltung wird auf dem Youtube-Kanal der Stiftung…

Erfahren Sie mehr »

September 2020

Gemeinschaft gestalten in Zürich: Cluster-Wohnen

3. September 2020, 19:00 bis 21:00
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Die Gesellschaft in Zürich ist bunt: Auf kleinem Raum werden verschiedenste Lebensentwürfe gelebt. Doch Berührungspunkte weisen sie nur vereinzelt auf: Die Credit-Suisse-Mitarbeiterin, die deutsche Studentin im ersten Semester, die Reinigungskraft ohne Identitätspapiere, die Sachbearbeiterin eines KMU – sie begegnen sich kaum je. Wie die jüngste Krise gezeigt hat, ist die Herausforderung, als Gemeinschaft füreinander Verantwortung zu übernehmen, aktueller denn je. St. Anna will wissen: Wie muss Wohnraum gestaltet sein, damit Zürich der Bedürfnisvielfalt einer so pluralen Gesellschaft gerecht werden kann?…

Erfahren Sie mehr »

Gemeinschaft gestalten in Zürich: Zwischenraumnutzung

21. September 2020, 19:00 bis 21:00
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Leerstand bedeutet Stillstand. Flexible Nutzungsmodelle sind jedoch noch immer die Ausnahme, was durch die jüngste Krise noch unterstrichen wird. Ein klares Spannungsfeld in einer Stadt, in der bezahlbarer Wohn-, Wirk- und Lebensraum knappe Ressourcen sind.Zwischenraumnutzungen sind eine Herausforderung für Hausbesitzer*innen. Zugleich bieten sie die Möglichkeit, Belegungslücken in Wohnhäusern und Bürogebäuden produktiv zu nutzen – und individuell Gestaltungsräume zu fördern. Ein Modell, das für Kirchen gleichermassen interessant sein könnte, da auch sie sich immer öfter mit Leerstand konfrontiert sehen.St. Anna will…

Erfahren Sie mehr »

Oktober 2020

Impulsabend mit Podiumsdiskussion zur Konzernverantwortungsinitiative

28. Oktober 2020, 20:00
Evangelisch-reformierte Kirche Zug, Alpenstrasse 7
Zug, ZG 6300 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Zur Konzernverantwortungsinitiative führt die CityKircheZug einen Abend durch, der nach einem einführenden Referat auf dem Panel die Positionen aufzeigen und zur Diskussion bringen will. So will sie einen Beitrag zur Meinungsbildung auf dem Platz Zug leisten. Theologisch-ethisches Impulsreferat: Dr. Thomas Wallimann-Sasaki (Wirtschaftsethiker) Podium: Anna Bieri (Kantonsrätin CVP in Zug), Prof. Hans-Ueli Vogt (Nationalrat SVP), Martin Fasser (Präsident Zug Commodity Association) Musik: Jonas Inglin und Maurus Twerenbold (Posaunen)

Erfahren Sie mehr »

November 2020

Theos OffenBar

17. November 2020, 19:00 bis 21:00
Bauhütte St. Oswald, Kirchenstrasse 9
Zug, Zug Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Theos OffenBar will ein Dialograum sein für offene, nährende Gespräche über Gott und die Welt. In geschütztem Rahmen mit Kaminfeuergespräch-Charakter soll es um Begegnung unter Menschen gehen, ums Kennenlernen und ums Lernen überhaupt. Theos OffenBar steht allen Interessierten offen, unabhängig von Konfession und Religion. Bar geöffnet ab 19.00 Uhr, Gesprächsbeginn jeweils 19.30 Uhr

Erfahren Sie mehr »

«Le questionnaire de Proust» mit Josef Lang

18. November 2020, 20:00
Evangelisch-reformierte Kirche Zug, Alpenstrasse 7
Zug, ZG 6300 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

«Marcel lädt ein» Zu Gast in der CityKircheZug ist der Historiker und Politiker Josef Lang. Er stellt sich dem «Questionnaire de Proust». Der Fragenkatalog des Schriftstellers Marcel Proust wirft eine Reihe einfacher Fragen auf. «Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück?» «Ihr grösster Fehler?» Diese und viele andere Fragen sollen den Gast von seiner persönlichen Seite zeigen. «Marcel lädt ein» ist ein neues Format der CityKircheZug, das auch umstrittene Zeitgenossen von einer sehr menschlichen Seite zeigen will. Die Einladung…

Erfahren Sie mehr »

Januar 2021

Theos OffenBar

16. Januar, 19:00 bis 21:00
Bauhütte St. Oswald, Kirchenstrasse 9
Zug, Zug Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Theos OffenBar will ein Dialograum sein für offene, nährende Gespräche über Gott und die Welt. In geschütztem Rahmen mit Kaminfeuergespräch-Charakter soll es um Begegnung unter Menschen gehen, ums Kennenlernen und ums Lernen überhaupt. Theos OffenBar steht allen Interessierten offen, unabhängig von Konfession und Religion. Bar geöffnet ab 19.00 Uhr, Gesprächsbeginn jeweils 19.15 Uhr

Erfahren Sie mehr »

Lesung und Gespräch: «Engel sind Grenzgänger»

22. Januar, 20:00
Evangelisch-reformierte Kirche Zug, Alpenstrasse 7
Zug, ZG 6300 Schweiz
+ Google Karte anzeigen

Mit Christian Lehnert Christian Lehnert ist ein sprachgewaltiger Dichter und Theologe. Der Sätze findet wie den folgenden: «Wenn es denn Theologie gibt, dann nur als Durst». Lehnert veröffentlichte Gedichtbände und Essays, die mit ihrer sprachlichen Ausdruckkraft und Schönheit tief beeindrucken. Zuletzt erschienen ist «Ins Innere hinaus. Von den Engeln und Mächten.»

Erfahren Sie mehr »

März 2021

Beten gegen den Klimawandel?

2. März, 19:00

Was haben Kirche und christlicher Glaube zur Klimadebatte beizutragen? Wie genau können religiöse Haltungen oder Emotionen den Weg zur Klimaneutralität und zur Nachhaltigkeit fördern? Hilft es, wenn Menschen für die «Bewahrung der Schöpfung» beten? Welches sind heute die notwendigen kirchenpolitischen Schritte? Die Politologin und Ethikerin Jeannette Behringer und der Theologe Martin Föhn tauschen sich im Gespräch über diese und weitere Fragen aus. Mit: Jeannette Behringer, Dr. rer.pol., Forum Theologie und Ethik; Martin Föhn SJ, Fachverantwortlicher Bildung und Spiritualität/RKK Basel-Stadt. Moderation:…

Erfahren Sie mehr »

Religion und Entwicklung: ein ungleiches Paar?

18. März, 18:00 bis 19:30

In vielen Ländern des globalen Südens spielt Religion eine wichtige Rolle und gelebte Spiritualität ist selbstverständlicher Teil des Alltags. Doch welches Potenzial hat Religion für die Entwicklung einer Gesellschaft? Wie kann sie eine Ressource für positive gesellschaftliche Prozesse und den Frieden sein? Im Online-Gespräch von Mission 21 diskutieren drei Theologen und Theologinnen aus drei Kontinenten über die unterschiedliche Bedeutung von Religion für die nachhaltige Entwicklung und die Gesellschaft in ihren Ländern. Mit: Elisabeth Cook, Professorin für Bibelstudien und Rektorin der…

Erfahren Sie mehr »

April 2021

Online-Filmgespräch: «Das neue Evangelium»

8. April, 20:00 bis 21:15

Der bewegende Film von Milo Rau wurde an den Solothurner Filmtagen gefeiert. Was würde Jesus im 21. Jahrhundert predigen? Wer wären seine Jünger*innen? Regisseur Milo Rau kehrt in der süditalienischen Stadt Matera zu den Ursprüngen des Evangeliums zurück und inszeniert es als Passionsspiel einer Gesellschaft, die geprägt ist von Unrecht und Ungleichheit. Gemeinsam mit Yvan Sagnet, einem ehemaligen Landarbeiter und politischen Aktivisten aus Kamerun, entwirft Regisseur Milo Rau mitten in der konfliktreichen Situation der süditalienischen Stadt Matera ein neues Evangelium:…

Erfahren Sie mehr »

Webinar: Mission und Sklaverei

28. April, 18:00

«Inseln der Menschlichkeit»? Mission und Sklaverei am Beispiel der Herrnhuter Brüdergemeine Referat von Dr. Jan Hüsgen, Historiker, Deutsches Zentrum für Kulturgutverluste Sklaverei und Mission waren in der Karibik eng miteinander verbunden, als die Herrnhuter Brüdergemeine zu Beginn des 18. Jahrhunderts dort mit ihrer Missionstätigkeit begann. Der Vortrag nähert sich den Lebensbedingungen von versklavten Menschen in der Mission der Brüdergemeine an und geht der komplexen Entwicklung des Verhältnisses von Sklaverei und Mission bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts nach. «Gegen das…

Erfahren Sie mehr »

Online-Gespräch: Verlängert die Medizin mein Leben — oder mein Leiden?

28. April, 19:00

Verlängert die Medizin mein Leben – oder mein Leiden? Vor diesem existenziellen Dilemma steht so manche Patientin mit einer unheilbaren, lebensbedrohlichen oder chronisch fortschreitenden Krankheit. Wo die Medizin nicht kurativ (heilend) wirksam ist, können Patient/innen durch Palliativmedizin und -pflege unterstützt werden. Die Palliativmedizin folgt dabei einem ganzheitlichen Ansatz, d.h. sie arbeitet mit den Patient/innen und ihren Angehörigen nach modernen medizinischen, pflegerischen und therapeutischen Methoden und bezieht auch psychosoziale sowie spirituelle Aspekte mit ein. Heike Gudat war leitende Ärztin im «Hospiz…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren