Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

September 2019

Frauenstadtrundgang: Zapfhahn und Suppenhuhn

1. September 2019, 11:00 bis 12:30
Rathausbrücke Zürich, Rathaus
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte
CHF20

Die Zubereitung der Speisen und die Sitten bei Tisch haben sich im Lauf der Zeit verändert. Die Produktion und der Konsum von Lebensmitteln widerspiegeln die unterschiedlichen Rollen von Frauen und Männern in der Gesellschaft. So waren beispielsweise Bier und Schlachtung Männersache und auch die vegetarische Bewegung wurde in ihren Anfängen stark von Männern geprägt. Warum exotische Gewürze den Frauen das Gebären erleichtern? Wie hat die Schokolade das Schweizer Militär erobert? Diese Fragen werden während des Rundgangs beantwortet. Eintritt: 20 CHF/…

Mehr erfahren »

Besuch bei der tamilisch-katholischen Gemeinschaft

1. September 2019, 14:30 bis 17:00
Herz Jesu Kirche, Ämtlerstrasse 45
Zürich, 8003 Schweiz
+ Google Karte
CHF50

Der Besuch bei der tamilisch-katholischen Gemeinschaft in Zürich Wiedikon entführt die Teilnehmenden in eine faszinierende Welt unterschiedlicher Farben, Klänge und ritueller Handlungen. Durch die Teilnahme am tamilischen Infant Jesu-Fest können die Besucher erleben, wie ein ursprünglich europäisches Kirchenfest in die hinduistisch geprägte Gemeinschaft der tamilischen Katholiken integriert wurde.

Mehr erfahren »

Einweihung der Klostergärten

1. September 2019, 15:00
Kloster Kappel, Kappelerhof 5
Kappel am Albis, ZH 8926 Schweiz
+ Google Karte
kostenlos

Inzwischen wächst und blüht und grünt es hinter den Konventsgebäuden, es gibt Spannendes zu entdecken. Kleine Zeremonie mit anschliessendem Aperitif und Führungen (16.00 Uhr, 17.00 Uhr). Alle, die mit dem Kloster Kappel verbunden sind, sind herzlich eingeladen!

Mehr erfahren »

Zwingli-Konferenz: «Wie Zwingli heute wirkt»

7. September 2019, 9:30
Kirche Tal Herrliberg, Kirchenrank 1
Herrliberg, 8704 Schweiz
+ Google Karte

Zürich atmet reformierten Geist. Dasselbe gilt für die ganze Schweiz und die westliche Welt: Die Reformation hat ihre Spuren in unserer Kultur hinterlassen. Anlässlich des 500. Jahrestages der Zwinglischen Reformation findet eine internationale Konferenz statt, die danach fragt, wo heute noch etwas von der Reformation zu spüren ist und wo nicht mehr. Auf die Frage antworten Menschen aus Politik, Wirtschaft, Recht, aus der Kirche, aus der Architektur, aus dem Medien- und Kunstbereich und aus dem Filmgeschäft. Die Zürcher Reformation hatte…

Mehr erfahren »

Führung im Kunsthaus Zürich zum Thema «Siehe der Mensch»

8. September 2019, 15:00 bis 16:30
Eingangshalle Kunsthaus Zürich, Heimplatz 1
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte
CHF16

Die Führung im Kunsthaus Zürich zum Thema «Siehe der Mensch» findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe «Kunst und Religion im Dialog» statt. Was bedeutet die Aufforderung des Pilatus: «Siehe der Mensch!», wenn er den gefolterten Jesus dem Volk zeigt? Und was sieht das Volk? Diese Fragen werden aus kunsthistorischer und theologischer Sicht vor einer spätmittelalterlichen Darstellung der Szene diskutiert. Werkauswahl: Meister des Morrison-Triptychons, Ecce homo, um 1510 Marino Marini, Jongleur, 1946 Kosten: 16 CHF/11 CHF (reduziert) Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mehr erfahren »

Theaterstück «Toximan»

12. September 2019, 19:00 bis 20:30
Restaurant Akazie, Stadthausstrasse 10
8400 Winterthur, Schweiz
+ Google Karte

Als ehemaliger Polytoxikomane (Süchtiger mehrerer Substanzen) ging Wolfgang Sosnowski durch alle Phasen der Abhängigkeit bis hin zur Psychose. Heute lebt er seit 25 Jahren vollkommen drogenfrei und setzt sich in der Suchtprävention ein. Darüber hinaus spielt er sich im Theaterstück Toximan selbst. Das Stück spielt alle Höhen eines Rauschs, die Qualen eines Entzuges, immer authentisch und echt. Toximan erhebt den Finger nicht moralisch, er legt ihn mitten in die eigene Wunde und ins Herz und Hirn aller Zuschauerinnen und Zuschauer. Am 12.…

Mehr erfahren »

Spenden sammeln für Haiti am 15. Limmattalerlauf

14. September 2019

Haiti gilt als das ärmste Land des amerikanischen Kontinents. Die Bevölkerung leidet unter Problemen wie Gewalt, Korruption, Unterernährung und ungenügender Bildung. Im Speziellen sind Mädchen und junge Frauen von den Problemen betroffen. Für sie sollen am Limmattalerlauf, der dieses Jahr zum 15. Mal stattfindet und unter dem Patronat der reformierten Kirchgemeinden im Limmattal steht, Spenden gesammelt werden. Dabei sucht jeder Läufer seine eigenen Sponsoren, die ihm für jeden gelaufenen Kilometer einen bestimmten Betrag zahlen. Das Geld geht anschliessend an das…

Mehr erfahren »

Frauenstadtrundgang: Bürgerin und Begine, Kaplan und Konkubine

14. September 2019, 16:15 bis 17:45
Hechtplatz Zürich, 8001 Schweiz + Google Karte
CHF20

500 Jahre Reformation - Die Namen der berühmten Männer sind heute in aller Munde. Doch wie sieht es mit den Frauen der damaligen Zeit aus? Welche Rolle spielten sie? Was ist von ihnen überliefert? Auf einer Fuss- und Zeitreise durchs Zürcher Oberdorf lässt sich mehr über die Frauen dieser Zeit erfahren. Am Ende des Stadtrundgangs kommt heraus: Ohne Frauen kein Zwingli. Ohne Frauen keine Reformation. Eintritt: 20 CHF/15 CHF (AHV, Kulturlegi, Mitglieder, Studierende)

Mehr erfahren »

Bettagskonzert: Missa brasileira meets Kirchenmusik

14. September 2019, 19:00
Ref. Kirche Dietikon, Bremgartenstrasse 47
Dietikon, 8953 Schweiz
+ Google Karte

Der reformierte Kirchenchor Dietikon ist eine Singgemeinschaft mit fast 130 Jahren Tradition. Diesmal setzt er sich mit typischen Stücken der traditionellen Kirchenmusik auseinander, aber auch mit einer ungewohnten brasilianischen Messe. Die Missa brasileira mit Rhythmen wie Samba und Bossa Nova lädt alle zum Tanzen und Mitsingen ein. Dabei vermischen sich Klavier und Cello mit brasilianischen Instrumenten wie Pandeiro, Zabumba und Atabaques. Eintritt: frei, Kollekte Termine: Sa, 14. September, 19 Uhr - Ref. Kirche Dietikon So, 15. September, 17 Uhr -…

Mehr erfahren »

Osteuropäisches Judentum in Zürich

15. September 2019, 10:30 bis 12:30
Tramhaltestelle Bezirksgebäude, Bezirksgebäude
Zürich, 8004 Schweiz
+ Google Karte
CHF50

Einige Tausend jüdische Menschen wanderten zwischen 1880 und 1920 auf der Flucht vor Armut, Hunger und Verfolgung von Osteuropa nach Zürich aus. In Aussersihl und Wiedikon bildeten sie eine schtetlartige Struktur. Auf einem Stadtrundgang erfahren die Teilnehmenden vom ehemaligen Leben dieser Zuzüger und von ihrem Weg in die zürcherische Gesellschaft. Ihre Geschichte ist mit all ihren Rückschlägen und Erfolgen zugleich auch eine typische Geschichte für die Integration von Zuwanderern.

Mehr erfahren »

Oratorium «Akte Zwingli»

15. September 2019, 16:30 bis 18:00
Kloster Kappel, Kappelerhof 5
Kappel am Albis, ZH 8926 Schweiz
+ Google Karte

Das Oratorium «Akte Zwingli» von Grossmünsterpfarrer Christoph Sigrist basiert auf dem Wirken eines Mannes, der bis heute als puritanischer, lustfeindlicher und streitbarer Theologe und Reformator in der Schweiz beschrieben wird. Höchste Zeit für eine Korrektur der Heroengeschichte Ulrich Zwinglis! Dabei steht im Mittelpunkt des Stücks nicht er selbst, sondern seine starke Frau Anna Reinhart. Bei dieser Aufführung wird erstmals die Ouvertüre «Der Kappeler Ausklang» dem Werk vorangestellt, die der Komponist Hans–Jürgen Hufeisen speziell dem Kloster Kappel widmet. Einführung ins Werk: 14:30…

Mehr erfahren »

Smartphone-Demokratie: Verändern Social Media die politische Landschaft?

16. September 2019, 19:30 bis 21:00
Zentrum Karl der Grosse, Kirchgasse 14
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte
CHF20

Kurz vor den eidgenössischen Wahlen lohnt sich ein Blick auf den Einfluss der Social Media auf den Wahlkampf. Die Grenzen zwischen Online- und Offline-Wahlkampf lösen sich auf. Der öffentlich wahrnehmbare Meinungsaustausch scheint immer mehr verloren zu gehen. Stirbt der politische Diskurs, wenn personalisierter Wahlkampf in geschlossenen Kanälen stattfindet? Welchen Einfluss nehmen Algorithmen auf den Informationsfluss und die politische Meinungsbildung? Adrienne Fichter, Technikjournalistin beim Online-Magazin «Republik» und Dozentin, wird in ihrem Referat nach Antworten auf diese Fragen suchen.

Mehr erfahren »

Führungen durch die Klostergärten in Kappel am Albis

17. September 2019, 13:30 bis 14:30
Kloster Kappel, Kappelerhof 5
Kappel am Albis, ZH 8926 Schweiz
+ Google Karte

Gärten waren für die Klöster des Mittelalters von besonderer Bedeutung. Gemüse- und Obstgarten dienten der Selbstversorgung, im Kräutergarten wurden Heilkräuter angepflanzt, der Kreuzgarten war ein Ort der Kontemplation. In Kappel ist diese klösterliche Gartenkultur jetzt neu erfahrbar. Besucher können eine Vielzahl von Medizin- und Duftpflanzen entdecken, im Gemüsegarten werden in Zusammenarbeit mit Pro Specie Rara gefährdete Kulturpflanzen gehegt und gepflegt. Die öffentlichen Führungen durch die Klostergärten finden jeweils von 13.30 – 14.30 Uhr statt. Interessierte können ohne Anmeldung teilnehmen. Treffpunkt…

Mehr erfahren »

Reformbewegungen im Islam

17. September 2019, 18:30 bis 20:30
CHF70

Zürich feiert dieses Jahr 500 Jahre Reformation. Die Gelegenheit für Hannan Salamat, Fachleiterin Islam am Zürcher Institut für interreligiösen Dialog (ZIID), sich mit den Reformbewegungen im Islam zu beschäftigen und die gängige These, der Islam haben bis heute keine Aufklärung durchlaufen, zu hinterfragen. Passen «Islam» und «Moderne» zusammen? Kann man als Muslimin modern und authentisch sein? Diese Themen werden im Rahmen dieser zweiteiligen Veranstaltung diskutiert. Daten: Dienstag, 17. und 24. September 2019

Mehr erfahren »

Salon um Sechs: Von Karl Barth lernen?

19. September 2019, 18:15 bis 19:30
Kafi Hirschli, Hirschengraben 7
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte
CHF10

Karl Barth prägte mit seinem Widerstand gegen den Nationalsozialismus und den theologischen Liberalismus seiner Zeit die Theologie des 20. Jahrhunderts. Seit seinem Tod vor fünfzig Jahren hat sich die Welt grundlegend verändert und mit ihr die Situation der Kirche. Ist Karl Barths Theologie damit veraltet? Oder lässt sich von ihr noch etwas lernen? Und wenn ja, was? Diese Fragen werden mit Christiane Tietz, Professorin für Systematische Theologie und Autorin einer 2018 erschienenen Barth-Biografie, diskutiert. Eintritt: 10 CHF / 5 CHF…

Mehr erfahren »

Brennpunkt Migration

19. September 2019, 19:00
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Millionen Menschen verlassen ihre Heimat auf der Suche nach Sicherheit, Arbeit und einem besseren Leben. Die UNO schätzt, dass im Jahr 2017 rund 260 Millionen Personen weltweit als Migranten unterwegs waren, davon etwa 10 % als Flüchtlinge und Asylsuchende. An drei Abenden werden Fakten, Wissen und Erfahrungen zu zentralen Aspekten der Migration analysiert und diskutiert. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen das Verständnis von Komplexität, die Bewältigung von Widersprüchen und die Förderung einer achtsamen Diskussionskultur zu schwierigen Themen. Die Veranstaltung findet am…

Mehr erfahren »

Stadtrundgang: Islam in Zürich

20. September 2019, 10:00 bis 16:00
Eingang Dörflistrasse 67, Dörflistrasse 67
Zürich, 8050 Schweiz
+ Google Karte
CHF80

Wann und wo beginnt die Geschichte des Islam in Zürich? Wer sind die Musliminnen und Muslime überhaupt, wie pflegen sie ihre religiösen Traditionen? Hannan Salamat nimmt die Teilnehmenden mit auf eine eintägige Tour durch das «islamische Zürich». Sie können wichtige Stationen in der Geschichte der Muslime besuchen, beim Freitagsgebet dabei sein und die Gelegenheit haben, mit Musliminnen und Muslimen ins Gespräch zu kommen. Zudem erfahren sie aus erster Hand einiges über die kulturelle und religiöse Vielfalt und die Organisationsstruktur der…

Mehr erfahren »

Kunst und Spiritualität im Dialog

24. September 2019, 19:30
Dorfkirche Veltheim, Felsenhofstrasse 8
Winterthur, 8400 Schweiz
+ Google Karte

Im Kontext des Dialogs zwischen Kunst und Kirche wirft die Installation «Brennpunkte» in der temporären Kapelle Winterthur-Veltheim Fragen auf, die sich mit Herkunft, Kulturaneignung und Einflüssen auf unserer Identitätsbildung beziehen. Wie entsteht die eigene Identität? Ist es möglich, sich eine (fremde) Kultur anzueignen? Wie schält man sich aus starren oder traditionellen Mustern heraus? Diese Fragen werden unter anderen am Anlass «Kunst und Spiritualität im Dialog» am 24. September in der Dorfkirche beleuchtet. Der irakische Schriftsteller Usama Al Shahmani wird in…

Mehr erfahren »

Oktober 2019

Karl-Barth-Tag in Oberrieden (ZH)

6. Oktober 2019, 10:00 bis 17:00
Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Oberrieden, Alte Landstrasse 36a
Oberrieden, 8942 Schweiz
+ Google Karte

Der bedeutendste Theologe des 20. Jahrhunderts, Karl Barth, verbrachte seine Sommerferien über dreissig Jahre lang im Ferienhaus «Im Bergli» in Oberrieden. Hier traf er Charlotte von Kirschbaum, seine Mitarbeiterin und Partnerin, gründete die Zeitschrift «Zwischen den Zeiten» und empfing viele Persönlichkeiten wie Dietrich Bonhoeffer. Der Gemeinde Oberrieden ist dies Anlass, im Barth-Jubiläumsjahr einen Karl-Barth-Tag mit der Theologin Christiane Tietz zu gestalten. Das vielfältige Programm umfasst Musik, Wanderung, Imbiss und einen Gottesdienst. Anmeldung: bis 30. September 2019 an: kulturkreis@oberrieden.ch

Mehr erfahren »

Podiumsdiskussion und Filmvorführung «Zwingli»

11. Oktober 2019, 18:00
Kloster Kappel, Kappelerhof 5
Kappel am Albis, ZH 8926 Schweiz
+ Google Karte

In Sichtweite des Klosters Kappel fand am 11. Oktober 1531 der Zweite Kappeler Krieg statt. Es war ein unglücklicher, blutiger Sonntag, der den ersten europäischen Religionskrieg markierte. Der Zürcher Reformator Ulrich Zwingli fiel in dieser Schlacht, wurde als Ketzer gevierteilt, verbrannt, seine Asche verstreut. Ein halbes Jahrtausend später ist die Welt eine andere und doch sind Kriege im Namen der Religion immer noch ein Thema. Am Todestag von Zwingli nehmen wir uns am Originalschauplatz Zeit, um zu gedenken, Bilanz zu…

Mehr erfahren »

Buchvernissage «Die Äbtissin, der Söldnerführer und ihre Töchter»

24. Oktober 2019, 18:00
Evangelisch-reformierte Kirche Fraumünster, Münsterhof 2
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Katharina von Zimmern förderte die Reformation in Zürich beträchtlich, als sie mit 46 Jahren das Fraumünsterstift der Stadt übergab. Kurz darauf heiratete sie den Söldnerführer Eberhard von Reischach, mit dem sie noch zwei Kinder hatte. Das ist längst bekannt. Doch das Buch Die Äbtissin, der Söldnerführer und ihre Töchter weiss noch mehr über diese bemerkenswerte Frau und ihre Umgebung zu berichten. Neu gefundene und neu analysierte Quellen ermöglichen einen frischen und ungewohnten Blick auf die Äbtissin und die Reformation. Dabei…

Mehr erfahren »

Jahreskonzert der Gospel Singers Wollishofen

27. Oktober 2019, 17:00 bis 19:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am 2. November 2019

Alte Kirche Wollishofen, Kilchbergstrasse 13
Zürich, 8038 Schweiz
+ Google Karte

Die Gospel Singers Wollishofen wurden 2001 gegründet. Ihr Repertoire umfasst Songs aus den Genres Jazz, Country/Bluegrass und Pop bis hin zu afrikanischen Spirituals. Am 27. Oktober und 2. November laden sie alle Musikfreunde zu ihren zwei Jahreskonzerten ein.  Kosten: 34 CHF / 15 CHF (Kinder bis 16 Jahre)

Mehr erfahren »

Gibt es einen neuen Antisemitismus?

31. Oktober 2019, 18:30 bis 20:00
Kulturhaus Helferei, Zürich, Kirchgasse 13
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Der Judenhass schien weitgehend besiegt zu sein, doch nun häufen sich die Meldungen von antisemitischen Ausfällen und Übergriffen in Europa. Ist der Antisemitismus zurück? Was ist legitime Kritik am Staat Israel und wo vermischt sich diese mit Judenhass? Was hat es mit dem importierten Antisemitismus der Flüchtlinge aus dem Nahen Osten auf sich und gibt es eine schweizerische Spielart des Antisemitismus?   Referierende Prof. Dr. Michael Wolffsohn, Historiker und Publizist Dr. Herbert Winter, Präsident des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebund SIG  …

Mehr erfahren »

November 2019

Jugendevent «YAY Reformotion Day»

2. November 2019

Die reformierte Zürcher Landeskirche beauftragt die junge Generation mit der letzten Grossveranstaltung zum Reformationsjubiläum: Am 2. November 2019 beleben Jugendliche die Zürcher Innenstadt und setzen mit dem YAY Reformotion Day gemeinsam ein Zeichen der Einheit und der Vielfalt. Unter dem Motto «Kirche, die bewegt» sind zahlreiche Aktionen rund um das Grossmünster und die Kirche St. Peter geplant. So werden auf einer grossen Bühne auf dem Zwingliplatz verschiedene Bands auftreten, es gibt Flashmobs, Tanz und Theater und auf den beiden Marktplätzen…

Mehr erfahren »

Jahreskonzert der Gospel Singers Wollishofen

2. November 2019, 19:00 bis 21:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 19:00 Uhr am 2. November 2019

Alte Kirche Wollishofen, Kilchbergstrasse 13
Zürich, 8038 Schweiz
+ Google Karte

Die Gospel Singers Wollishofen wurden 2001 gegründet. Ihr Repertoire umfasst Songs aus den Genres Jazz, Country/Bluegrass und Pop bis hin zu afrikanischen Spirituals. Am 27. Oktober und 2. November laden sie alle Musikfreunde zu ihren zwei Jahreskonzerten ein.  Kosten: 34 CHF / 15 CHF (Kinder bis 16 Jahre)

Mehr erfahren »

Internationale Tagung: «Zürichs gelebte Reformation»

7. November 2019 bis 8. November 2019
Universität Zürich Raum RAA G 01, Rämistrasse 59
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Mit den Reformationen in Europa gingen grundlegende theologische, politische und gesellschaftliche Veränderungen einher. Wie wurde in Zürich die Reformation erfahren, wie wurde sie erlebt und gelebt? Die vom Historischen Seminar der Universität Zürich organisierte Tagung fragt, welche direkten und indirekten Auswirkungen die zwinglianische Reformation auf den Alltag der Zürcher Bevölkerung hatte. Dabei wird die Reformation nicht allein als punktuelles Ereignis verstanden, sondern im Sinne des Konzepts der «long reformation» als ein Prozess erfasst, der bis ins 18. Jahrhundert reichte. Anmeldung…

Mehr erfahren »

Tagung: Kosmos in Zürcher Kammern

9. November 2019, 9:00 bis 18:00
Zentralbibliothek Zürich, Zähringerplatz 6
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Zwischen dem 23.8 und dem 7.12.2019 verwandelt sich die Schatzkammer der Zentralbibliothek Zürich in eine kosmographische Kunstkammer. Die Ausstellung bietet ein breites Spektrum an kosmografischen Objekten, Bildern und Texten - von den Sphärendiagrammen auf den Pergamentblättern des 10. Jahrhunderts bis zur interaktiven 3D-Visualisierung des berühmten St. Galler Globus. Diesem Nebeneinander und seinen dynamischen Transformationsprozessen will sich die öffentliche Tagung «Kosmos in Zürcher Kammern» annehmen. Am 9. November werden ausgewählte Exponate der Ausstellung im Hermann-Escher-Saal der Zentralbibliothek einander gegenübergestellt und aus…

Mehr erfahren »

Chor der Nationen Zürich: Tradition bewegt

10. November 2019, 17:00 bis 20:00
Reformierte Kirche Neumünster, Neumünsterallee 21
Zürich, ZH 8008 Schweiz
+ Google Karte
CHF35

Der Chor der Nationen Zürich lebt die Idee der Verständigung zwischen Kulturen über das gemeinsame Singen und Musizieren. Er setzt sich aus über 60 Mitgliedern aus 24 Nationen zusammen. Von Brasilien bis Frankreich, von Malaysia bis Uruguay, und von Iran über Nigeria bis zur Schweiz: Im Chor der Nationen Zürich treffen sich Menschen aus allen Teilen der Welt. Die Sängerinnen erleben an den wöchentlichen Chorproben, dass die Musik verbindet und sie erfreuen sich gemeinsam am Reichtum des musikalischen Ausdrucks. Am…

Mehr erfahren »

Ergreifende Klassik und Romantik

12. November 2019, 19:30
Kirche St. Peter Zürich, St. Peterhofstatt 2
Zürich, 8001
+ Google Karte

Das 2011 gegründete Orchester vom See ist ein Orchester aus jungen Berufsmusikern. Mit dabei sind auch Musikstudierende, unter anderem die Solistin und Geigerin Oleksandra Fedosova aus der Ukraine. Im Zentrum des Konzerts steht das Violinkonzert von Felix Mendelssohn Bartholdy. Umrahmt wird es durch ein Werk des Wädenswiler Komponisten Fritz Stüssi (1874–1923) und der Sinfonie Nr. 103 «mit dem Paukenwirbel» von Joseph Haydn. Das Orchester wird erstmals vom jungen Dirigenten Dominic Limburg geleitet. Eintritt: 50/30 CHF, Studenten und Schüler 20 CHF. Tickets…

Mehr erfahren »

Szenisches Orgelkonzert: Tanz vom Tod zum Leben

24. November 2019, 17:15
Kloster Kappel, Kappelerhof 5
Kappel am Albis, ZH 8926 Schweiz
+ Google Karte

Sterben findet mitten im Leben statt und wird doch gerne von den Menschen verdrängt. Nun hat das Ensemble «ultraSchall», das sich schon länger mit Tod und Auferstehung beschäftigt, das Thema musikalisch und tänzerisch umgesetzt. Sein szenisches Orgelkonzert führt es am Ewigkeitssonntag in der Klosterkirche Kappel auf. Das Werk «Trois Danses» von Jehan Alain bildet dabei den Rahmen. Die drei Orgelsätze «Freude», «Trauer» und «Kampf zwischen Tod und Leben» werden szenisch von den Tänzern umgesetzt. Die Musiker werden in die Bewegung…

Mehr erfahren »

A+W Impuls – Kirche ohne Politik?

25. November 2019, 13:00 bis 17:00
Citykirche Offener St. Jakob, am Stauffacherplatz
Zürich, ZH 8004 Schweiz
+ Google Karte
CHF50

Neue Debatte um alte Fragen Darf sich die Kirche politisch positionieren? Diese Debatte will der Thinktank «Politik und Kirche» neu entfachen. Mitgründerin Béatrice Acklin Zimmermann nimmt Stellung, Stefan Grotefeld antwortet ihr aus sozialethischer Sicht. Im Anschluss daran werden Vertreter aus Politik und Kirche dieses Thema diskutieren. Wie kann man als Pastor/in und kirchliche Mitarbeitende die politische Meinung vertreten? Zu welchen Themen kann man sich äussern und wie? Die Positionen werden exemplarisch an laufenden und vergangenen Abstimmungskämpfen aufgezeigt. Zielgruppe:  Pfarrer/innen, Behördenmitglieder…

Mehr erfahren »

Offenes Adventssingen

30. November 2019, 17:00
Citykirche Offener St. Jakob, am Stauffacherplatz
Zürich, ZH 8004 Schweiz
+ Google Karte

Am offenen Adventssingen sind alle eingeladen, gemeinsam neue und altbekannte Lieder und Kanons zum Fest des Lichts, des Friedens und der Gemeinschaft zu singen. Chor und musikalische Begleitung: Studierende des Instituts Unterstrass Leitung: Gabi Graf, Dozentin für Musikdidaktik Weitere Informationen hier.

Mehr erfahren »

Dezember 2019

Einführungskurs für freiwillige Chat-Beraterinnen

1. Dezember 2019
Dargebotene Hand Zürich, Zeltweg 27
Zürich, 8032 Schweiz
+ Google Karte

Die Dargebotene Hand / Tel 143 bietet rund um die Uhr psycho-soziale Unterstützung am Telefon, im Chat und per Mail. Der Chat auf www.143.ch stösst auf sehr grosse Nachfrage. Darum sucht die Dargebotene Hand freiwillige Chat-Beraterinnen und -Berater. Diese werden in einem Kurs von Dezember 2019 bis April 2020 theoretisch und praktisch in die Online-Beratung eingeführt. Anmeldeschluss: 30. September 2019

Mehr erfahren »

Ausstellung «Brennpunkte» in der temporären Kapelle Winterthur-Veltheim

1. Dezember 2019 bis 21. Januar 2020
Dorfkirche Veltheim, Felsenhofstrasse 8
Winterthur, 8400 Schweiz
+ Google Karte

In der ersten Ausstellung der Reihe TRANSFORMATION zeigt Navid Tschopp seine Installation «Brennpunkte», in der er den kulturellen Mustern Irans auf die Spur geht. Navid Tschopp wurde in Iran als Sohn einer Schweizerin und eines Iraners geboren. Mit elf Jahren und nach der Trennung seiner Eltern kam er in die Schweiz. Inzwischen lebt und arbeitet er mit seiner Familie in Zürich. Aufgrund seiner eigenen kulturellen Verwurzelung zwischen Orient und Okzident bilden Themen wie Kulturaneignung, Identität und Fremde wiederkehrende Elemente in…

Mehr erfahren »

Einführung in das Johannesevangelium

12. Dezember 2019, 19:00
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Bevor am 1. Januar 2020 zwei Schauspielerinnen und zwei Schauspieler das ganze Johannesevangelium lesen, führt die Theologin, Kirchenrätin und Pfarrerin Dr. Esther Straub an diesem Vorbereitungsabend in seine Geheimnisse ein. Das Johannesevangelium erinnert zwar auf den ersten Blick an die drei anderen Evangelien; doch auf den zweiten Blick zeigen sich viele eigenständige Erzählzüge, die den synoptischen Darstellungen teilweise geradezu widersprechen. Diesen Eigenheiten geht Esther Straub im Gespräch auf die Spur.

Mehr erfahren »

«Saul» Oratorium von Georg Friedrich Hände

15. Dezember 2019, 17:00
Grossmünster Zürich, Münsterplatz
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Die Aargauer Kantorei bringt in ihren Adventskonzerten das Oratorium «Saul» zur Aufführung. Das Oratorium beginnt mit dem Sieg von David über Goliath und erzählt die Geschichte des Königs Saul aus dem Alten Testament. Neben Saul steht denn auch David im Zentrum der Handlung, an deren Ende er als Hoffnungsträger besungen wird. Die Aargauer Kantorei und das Collegium Vocale Grossmünster werden vom Orchester «La Chapelle Ancienne» begleitet. Leiter ist Kantor Daniel Schmid. Aufführungen: Stadtkirche Aarau: Donnerstag 12. Dezember 2019, 19.30 Uhr…

Mehr erfahren »

Kappeler KlosterTage zu Weihnachten

24. Dezember 2019 bis 26. Dezember 2019
Kloster Kappel, Kappelerhof 5
Kappel am Albis, ZH 8926 Schweiz
+ Google Karte

Das Kloster Kappel mit seinem einmaligen Ambiente ist ein idealer Ort für eine Auszeit. Das Rahmenprogramm der KlosterTage zu Weihnachten bietet Impulse – Gottesdienste, Musik, Tanz, Referate oder Gespräche entlang eines Themas. Die Teilnehmenden wählen aus und haben Zeit für sich, für Lektüre, Spaziergänge oder für Gespräche im kleinen Kreis. Zum Angebot im ehemaligen Zisterzienserkloster gehört auch ein festlicher Weihnachtsabend. Am Weihnachtstag gibt es zudem ein «Musik und Wort» mit der Mezzosopranistin Gianna Lunardi und dem Pianisten Martin Rabensteiner. Die…

Mehr erfahren »

Offene Weihnachtsfeier

24. Dezember 2019, 17:00 bis 22:00
Restaurant Akazie, Stadthausstrasse 10
8400 Winterthur, Schweiz
+ Google Karte

Gemeinsam feiern bei weihnachtlichen Geschichten und orientalischem Essen. Apéro mit einem Willkommensgetränk sowie das Abendessen und das Winti-Wasser wird von der Fabrikkirche gesponsert. Die restlichen Getränke haben den normalen Konsumationspreis. Bitte anmelden per Mail oder Telefon: isabelle.schaer@fabrikkirche.ch oder 07742648 Weitere Informationen hier.

Mehr erfahren »

Johann Sebastian Bach im Grossmünster

29. Dezember 2019, 17:00
Grossmünster Zürich, Münsterplatz
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

DAS ORGELWERK 3. Konzert – Weihnachten Andreas Jost, Orgel Programm Präludium in C-Dur BWV 545/1 Trio super Wir Christenleut’ hab’n jetzund Freud’ BWV 710 Fuge in C-dur BWV 545/2 Wir Christenleut’ hab’n jetzund Freud’ BWV 1090 Gelobet seist du, Jesu Christ BWV 697 Gelobet seist du, Jesu Christ BWV 722 Der Tag, der ist so freudenreich BWV 719 Vom Himmel hoch, da komm ich her BWV 700 Pastorella BWV 590 Vom Himmel hoch, da komm ich her BWV 701 Lob sei dem allmächtigen Gott BWV 704 Jesu, meine Freude BWV 1105 Christum…

Mehr erfahren »

Kappeler KlosterTage zum Jahreswechsel

30. Dezember 2019 bis 2. Januar 2020
Kloster Kappel, Kappelerhof 5
Kappel am Albis, ZH 8926 Schweiz
+ Google Karte

Das Kloster Kappel mit seinem einmaligen Ambiente ist ein idealer Ort für eine Auszeit. Das Rahmenprogramm der KlosterTage zum Jahreswechsel bietet Impulse – Gottesdienste, Musik, Tanz, Referate oder Gespräche entlang eines Themas. Die Teilnehmenden wählen aus und haben Zeit für sich, für Lektüre, Spaziergänge oder für Gespräche im kleinen Kreis. Zum Angebot im ehemaligen Zisterzienserkloster gehört auch ein festlicher Silvesterabend. Am Neujahrstag gestalten Mitglieder des Bach Collegiums Zürich zudem ein «offenes Singen». Die mittelalterliche Klosterkirche mit ihrer wunderbaren Akustik bietet…

Mehr erfahren »

Januar 2020

Lesung des Johannesevangeliums

1. Januar, 16:00 bis 21:00
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Zwei Schauspielerinnen und zwei Schauspieler lesen das Johannesevangelium. Stefan Haupt, Regisseur des Films «Zwingli – der Reformator», hat die Inszenierung begleitet. Es lesen Eleni Haupt, Miriam Japp, Oscar Sales Bingisser, Ingo Ospelt Es musizieren Die Cellistin Pi-Chin Chien und der Cellist und Zürcher Komponist Fabian Müller begleiten die Lesung mit atmosphärischen Stücken aus ihrem Celloduo-Repertoire. Programm 16.00 Uhr: Begrüssung Erste Lesung Musik 17.00 Uhr: Zweite Lesung Musik Apéro 18.00 Uhr: Dritte Lesung Musik Imbiss 19.30 Uhr: Vierte Lesung Musik Es…

Mehr erfahren »

Heks-Tagung «Kirchliche Zusammenarbeit»

18. Januar, 12:30
Heks Hauptsitz, Seminarstrasse 28
Zürich, Zürich 8057 Schweiz
+ Google Karte

Die Tagung des Heks bietet die Möglichkeit, sich direkt zu informieren, welchen Beitrag die kleinen protestantischen Gemeinden im Nahen Osten und in Osteuropa für den Zusammenhalt der Bevölkerung leisten. In Osteuropa und im Westbalkan unterstützt Heks seit Jahrzehnten die soziale und gesellschaftliche Integration der Roma-Bevölkerung in den Bereichen Schulbildung, Verbesserung der Wohnverhältnisse, Gesundheitsversorgung und Sozialrecht sowie berufliche Ausbildung und Einkommensförderung. Seit 2016 arbeitet Heks im Rahmen der «Kirchlichen Zusammenarbeit» auch mit protestantischen Kirchen in Syrien und im Libanon zusammen. An…

Mehr erfahren »

Februar 2020

Abgewiesene Asylsuchende erzählen: Wie ist es, unsichtbar im Kanton Zürich zu leben?

10. Februar, 17:00 bis 20:15
Kulturhaus Helferei, Zürich, Kirchgasse 13
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Am einmalig durchgeführten öffentlichen Dialog – organisiert vom NCBI-Partizipationsprojekt «Unsere Stimmen» im Kulturhaus Helferei – diskutieren Geflüchtete, Fachpersonen sowie National- und Kantonratsmitglieder vor rund 100 einheimischen und geflüchteten Engagierten über den Alltag der 700 Abgewiesenen im Kanton Zürich. Jugendliche und Eltern von jungen Kindern erleben einen mehrjährigen Dauerstress: die Angst vor Strafen, Gefängnis oder Ausschaffung belastet. Für viele ist eine forcierte Rückkehr in ihre Länder unmöglich. Es werden vernünftige, pragmatische Lösungen für diese schwierige Situation vorgeschlagen und debattiert. Mit dabei…

Mehr erfahren »

März 2020

Kunst und Religion im Dialog – Nach seinem Bilde

8. März, 15:00 bis 16:30
Eingangshalle Kunsthaus Zürich, Heimplatz 1
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Ein Dialog vor Gemälden Kunstwerke beinhalten oft auch religiöse Inhalte und Vorstellungen. In thematischen Führungen vor den Originalen im Kunsthaus Zürich ergründen wir die Bedeutungsschichten von ausgewählten Werken im Dialog zwischen theologischer und kunsthistorischer Perspektive. Mit Sibyl Kraft (Kunsthaus), Marco Schmid (Römisch-Katholische Kirche). Werkauswahl: Domenichino, Landschaft mit Taufe Christi, um 1603 Alberto Giacometti, Figuren für die Chase Manhatten Plaza, 1960 Treffpunkt: Eingangshalle Kunsthaus Zürich Keine Anmeldung erforderlich, kein Vorverkauf Kosten: Führung im Sammlungsticket inbegriffen Kooperation von Kunsthaus Zürich und RefLab

Mehr erfahren »

Gibt es Wunder?

10. März, 18:30 bis 20:00
Wasserkirche Zürich, Limmatquai 31
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte
CHF20

In der Bibel wird viel von Wundern erzählt. Gelähmte können wieder gehen. Blinde werden sehend. Und Tote werden zum Leben erweckt. Man wundert sich über solche Geschichten und fragt sich: Geht hier alles mit rechten Dingen zu? Gibt es tatsächlich Wunder? Was ist eigentlich ein Wunder? Und: Können Wunder auch heute noch passieren? Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem RefLab im Rahmen der Themenreihe “Fragwürdig”. Leitung Dr. habil. Béatrice Acklin Zimmermann, Paulus Akademie Pfrn. Dr. Friederike Osthof, Reformierte Kirche Kanton…

Mehr erfahren »

«konvers» live mit Ralf Frisch im SALON um SECHS

17. März, 18:15 bis 20:00
Kafi Hirschli, Hirschengraben 7
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Der Podcast «Konvers» ist zu Besuch im Salon! Du kannst live dabei sein, wie die neue Folge mit Ralf Frisch aufgezeichnet wird. Das Thema: Wer Jesus war und was er den Gesprächsteilnehmern bedeutet. Ralf Frisch ist Theologe und Autor. In der letzten Zeit hat er sich intensiv mit dem Markus-Evangelium beschäftigt und viel über den Jesus nachgedacht, den Markus ihm in seinem Evangelium vorstellt. Dieser Tage erscheint sein Buch, in dem er diesem Nachdenken und Vorstellen nachspürt. Wer ist Jesus…

Mehr erfahren »

Juni 2020

Referat und Diskussion: «Wissen, wie die Bibel entstanden ist – und jetzt?»

9. Juni, 19:00 bis 21:30
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Vom 6. bis 9. September findet der Europäische Theologiekongress nach neun Jahren wieder in Zürich statt. Sein Thema: «Heilige Schriften in der Kritik». Es werden zu diesem Kongress ausdrücklich auch theologisch interessierte Laiinnen und Laien, Pfarrerinnen und Pfarrer, kirchliche Behördenmitglieder, Interessierte aus allen Religionen, zur Teilnahme eingeladen. Es soll eine möglichst breite theologische Diskussion ausgelöst werden. Am 9. Juni veranstaltet deshalb das St. Anna Forum eine Einführung, die zur Teilnahme ermuntern soll. Die Veranstaltung wird auf dem Youtube-Kanal der Stiftung…

Mehr erfahren »

Frauenstadtrundgang: Von Utopie und Aufbruch

14. Juni, 11:00
CHF20

Am Frauenstreiktag, dem 14. Juni 2020 findet der erste Stadtrundgang des Jahres statt, ein Benefizrundgang zu Gunsten des Feministischen Streikhauses Zürich. Der Rundgang schlägt den Bogen von den 68er Protesten bis zum Frauenstreik 1991/2019: Von Utopie und Aufbruch. 1968, Zürich und die Frauen Der «Mai 1968» elektrisierte die Welt. In Zürich entlud sich die Frustration der nach​rücken den Generation vor dem Globus-Provisorium. Die Jugend kritisierte die kapi​talistische Konsumgesellschaft und lehnte die Autorität des Staats ab. Sie forderte Mitsprache und autonome…

Mehr erfahren »

Frauenstadtrundgang: «Plötzlich bist du eine Ausgestossene»

20. Juni, 16:15
Sigi-Feigel-Terrasse, Sigi-Feigel-Terrasse
8001 Zürich, Schweiz
+ Google Karte
CHF20

Anlässlich des Weltflüchtlingtags werfen wir einen Blick zurück: «Plötzlich bist du eine Ausgestossene» Schweizerische Flüchtlingspolitik 1933–1945 Viele «ausgestossene» Jüdinnen und Juden versuchten während der Naziherrschaft in Deutschland, in die Schweiz zu fliehen, so auch nach Zürich. Auf unserem Rundgang begegnen wir einigen dieser Geflüchteten und erzählen vom Alltag bekannter und unbekannter Emigrant*innen. Auch die Haltung der Bevölkerung und die schweizerische Flüchtlingspolitik gegenüber Jüdinnen und Juden sind Thema des Rundgangs. Anmeldung: info@frauenstadtrundgangzuerich.ch (durch die Corona-Situation obligatorisch!) Einzelpreis: Fr. 20.-/Fr. 15.- (AHV,…

Mehr erfahren »

A+W Impuls: Selbsttranszendenz, ein Anknüpfungspunkt für die Kirche?

22. Juni, 15:00 bis 17:00

Was ist es, das uns bis in unseren Kern berührt? Was reisst uns über die Grenzen unseres Selbst hinaus? Und warum erleben wir diese Momente als heilig? Hans Joas forscht zum Heiligen – oder zur Erfahrung der Selbsttranszendenz. Wie können wir als Kirche an die Erfahrung der Selbsttranszendenz anknüpfen, um Menschen das Evangelium zu vermitteln? Dazu erhalten wir Impulse von Hans Joas und Niklaus Peter. Hans Joas ist Soziologe und Philosoph. Niklaus Peter ist Pfarrer am Zürcher Fraumünster. Er setzt…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren