Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

November 2018

Novemberforum: Velo-Pilgern & mehr

15. November 2018, 19:00 bis 21:00
Reformiertes Pilgerzentrum St. Jakob, Stauffacherstrasse 8/10
Zürich, 8004 Schweiz
+ Google Karte

Karl Flückiger spricht von seinen vielfältigen Eindrücken, Erfahrungen und Erlebnissen als Velopilger und wird zwei Veloprojekte vorstellen. Darüber hinaus gibt er einen Ausblick auf die im Jahr 2019 von ihm angebotenen Velopilgertouren «mild» und «wild», die im neuen Pilger-Programm ausgeschrieben sind.

Mehr erfahren »

«Stop Armut»-Konferenz

17. November 2018, 8:30 bis 17:45
gate27, Theaterstrasse 27b
Winterthur, ZH 8400 Schweiz
+ Google Karte

Der globale Klimawandel ist die aktuell umfassendste Bedrohung der natürlichen Ökosysteme und des Lebensraumes für den Menschen. Am stärksten trifft er die Menschen in den armen Ländern des globalen Südens. An der Stop Armut-Konferenz vom 17. November in Winterthur sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie in eine nachhaltige Entwicklung investiert und Armut gelindert werden kann. Als Hauptreferentinnen werden Sonia Seneviratne (ETH Zürich) und Andrea Burckhardt (Bundesamt für Umwelt) sprechen. Anmeldungen auf stoparmut.ch/konferenz Flyer zur Konferenz

Mehr erfahren »

Salon um Sechs: «Zürichs gelebte Reformation»

20. November 2018, 18:00 bis 19:30
Kafi Hirschli, Hirschengraben 7
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

500 Jahre Zürcher Reformation - Was wissen wir eigentlich darüber, welche Auswirkungen der Prozess der Reformation auf den Alltag von Zürcherinnen und Zürchern hatte? Eine Sicht jenseits von Zwingli und Kirchenpolitik von Francisca Loetz, Professorin für Geschichte der Neuzeit am Historischen Seminar der Universität Zürich.   Zum Flyer mit allen Informationen

Mehr erfahren »

Feierabendmahl mit anschliessendem Essen

20. November 2018, 18:45 bis 19:45

Einmal im Monat gönnen wir uns nach getanem Tagwerk einen Moment der Besinnung. Mit Brot und Wein feiern wir die Liebe zum Leben und die Hingabe ans Leben, wie sie in der Gestalt des Jesus von Nazareth fassbar wird. Wir feiern, was uns selbst am Leben hält, um dann körperlich und seelisch genährt wieder in unseren Alltag zu gehen. Um 18.45 Uhr treffen wir uns in der Bistro-Bar Akazie an der Stadthausstrasse 10 in Winterthur. Das Feierabendmahl findet in einem…

Mehr erfahren »

Novemberforum: «Mein Enkel, der Jakobsweg und ich»

22. November 2018, 19:00 bis 21:00

Christine Bergmann war deutsche Bundesministerin im Kabinett «Schröder». Sie ist leidenschaftliche Pilgerin geworden und mit ihrem Enkelsohn Julius auf den Camino gegangen. Von ihren Erfahrungen und Eindrücken, gerade als Grossmutter mit ihrem Enkelsohn den Weg gemeinsam zu gehen, wird sie bei diesem Novemberforum berichten. Sie selbst hat hierzu ein Buch verfasst, aus dem sie uns auch einige Passagen vorlesen wird.

Mehr erfahren »

Feierabendrunde «Was wäre, wenn Geld nicht das Wichtigste wäre?»

22. November 2018, 19:00 bis 20:00
Akazie – Bistro-Bar, Stadthausstrasse 10
Winterthur, 8400 Schweiz
+ Google Karte

Diskussion zum Thema Querdenken: «Was wäre, wenn Geld nicht das Wichtigste wäre?» Zeit ist Geld. Geld stinkt nicht. Geld regiert die Welt. Auch wenn wir wissen: Geld allein macht nicht glücklich – Geldfragen beschäftigen uns die ganze Zeit, sei es in Politik und Wirtschaft oder im privaten und beruflichen Alltag. Wie würde wohl eine Welt aussehen, in der Geld nicht den wichtigsten Wert darstellt. Lassen Sie uns quer denken und Visionen entwickeln.

Mehr erfahren »

Sustainable Development Goals – Neustart oder Papiertiger?

27. November 2018, 17:00 bis 21:00
Stiftung zum Glockenhaus, Sihlstrasse 33
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte
CHF20 - CHF40

Mit der Verabschiedung von 17 Nachhaltigkeitszielen im September 2015 haben die Vereinten Nationen dem 1992 verabschiedeten globalen Ziel, die Lebensgrundlagen für die nachkommenden Generationen zu bewahren, neues Leben eingehaucht. Dies ist dringend notwendig, denn die Bilanz fällt, fast 30 Jahre nach «Rio», ernüchternd aus – auch für die Schweiz. Deshalb wollen wir die Diskussion um eine Nachhaltige Entwicklung am Beispiel der Sustainable Development Goals wieder grundlegend führen: Welche ethischen Grundlagen sind wichtig? Welche «heissen Eisen» muss die Schweiz anpacken? Wie…

Mehr erfahren »

Menschenrechte und Universalität – Ein Widerspruch?

27. November 2018, 17:30 bis 20:30

Können und sollen Menschenrechte überhaupt universal sein? Die Frage wird seit der Deklaration der Menschenrechte vor 70 Jahren diskutiert. Kritische Stimmen geben zu bedenken, dass sie auf dem westlichen Individualismus gründeten und kulturspezifische Eigenheiten von Menschen ausserhalb des westlichen Kulturraums ignorierten. Auch das Verhältnis der Religionsgemeinschaften zu den Menschenrechten war schon immer ambivalent. Die Veranstaltung stellt die Frage, wie sich in kulturell und religiös pluralen Gesellschaften wie der schweizerischen die Universalität der Menschenrechte begründen lässt. Und welche Rolle die Religionen…

Mehr erfahren »

Dezember 2018

Friedenslicht mit Friedensmusik

16. Dezember 2018, 17:00 bis 20:00
Akazie – Bistro-Bar, Stadthausstrasse 10
Winterthur, 8400 Schweiz
+ Google Karte

Am 16. Dezember 2018 kommt um 17 Uhr das Friedenslicht aus Bethlehem beim Bürkliplatz an. Gemeinsam fahren wir zum Bürkliplatz, nehmen das Friedenslicht dort entgegen und bringen es in die Akazie Bistro-Bar der Fabrikkirche. Das Friedenslicht kann auch mit einer eigenen Kerze nach Hause genommen werden. Das Kollektiv trí (Joel, Christina und Rose) wird den Umtrunk in der Akazie mit friedlicher Musik aus Irland begleiten. Für ein gültiges SBB-Ticket sind alle selbst verantwortlich. Wir freuen uns auf Sie! Wann: Treffpunkt:…

Mehr erfahren »

Alien Blue Light

20. Dezember 2018, 18:00 bis 21:00
Evangelisch-reformierte Kirche Fraumünster, Münsterhof 2
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Vernissage im Kreuzgang: Kunstprojekt von Pamela Rosenkranz Die Zürcher Künstlerin Pamela Rosenkranz taucht ab dann den Kreuzgang des Fraumünsters für drei Monate in ein leuchtendes Blau. Der Ort erfährt dadurch Brückenschlag zwischen Vergangenheit und Zukunft eine Techno-Wiedergeburt – quasi als Leuchtfeuer für künftige Entwicklungen im viel diskutierten Übergang vom Humanismus zum Posthumanismus. Im Jahr 1524 sicherte Katharina von Zimmern, die letzte Äbtissin des Fraumünsters, mit der Auflösung und Übergabe des Klosters an die Reformationsbewegung dem Fraumünster die Zukunft. Die Installation…

Mehr erfahren »

Januar 2019

Russisches Weihnachtskonzert

5. Januar, 19:30 bis 21:30
Kirche St. Peter, St. Peterhofstatt 2
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Ein russisches Programm zum russischen Weihnachtsfeiertag am 7. Januar: Am Beginn steht Mussorgskys Ouvertüre zu «Khovantchina», in der er eine Morgendämmerung an der Moskwa beschwört. Hohe Expressivität prägt auch Tschaikowskys Violinkonzert, das das Publikum seit über 140 Jahren in Bann schlägt. Tschaikowsky selbst lag es besonders am Herzen. Sechs Jahre zuvor war seine zweite Sinfonie entstanden, die aufgrund der zahlreichen russischen Themen gefeiert wurde - darunter das weithin bekannte «Wolgalied». Modest Mussorgsky - Ouvertüre zur Oper «Khovantchina» Peter Iljitsch Tschaikowsky…

Mehr erfahren »

Felix Gmür und Christoph Sigrist: ein ökumenisches Gipfeltreffen

8. Januar, 18:30
Landesmuseum Zürich, Museumstrasse 2
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Am Jahresende blickt man zurück, man blickt nach vorn, hat Hoffnungen und Ängste. Welche Sorgen und Zweifel, Erwartungen und Wünsche treiben die Menschen um? Wer gibt Halt in unsicheren Zeiten? Die Religion? Die Landeskirchen? Oder haben diese genug zu tun mit ihren eigenen Sorgen und Nöten? Darüber reden der Basler Bischof Felix Gmür und der Zürcher Grossmünsterpfarrer Christoph Sigrist. Das Gespräch moderiert Hannes Nussbaumer, Tages-Anzeiger, Leiter Ressort Zürich. Flyer mit weiteren Informationen

Mehr erfahren »

Referat «Protestantische Ethik heute»

14. Januar, 19:00
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Referat des Soziologen Peter-Ulrich Merz-Benz zum Thema «Arbeit und Persönlichkeit - Protestantische Ethik heute» Kapitalismus und Individualismus sind Kinder der Reformation. Ihre Wirkungen sind noch heute spürbar. Was haben sie ausgelöst, für unser für unser Selbstverständnis, für unser Verständnis der Arbeitswelt, der Sozialwelt? Wo blenden wir Zusammenhänge aus? Was gilt es weiterzudenken? Anschliessend gibt es ein Gespräch des Referenten mit dem Publikum. Flyer zur Veranstaltung    

Mehr erfahren »

Ökumenischer Festgottesdienst «500 Jahre Reformation in Zürich»

20. Januar, 15:00
Grossmünster Zürich, Münsterplatz
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Kantonaler Festgottesdienst am 20. Januar 2019 um 15 Uhr im Grossmünster: «Gottes Wort - Licht auf unserem Weg». Die Predigt halten der Zürcher Kirchenratspräsident Michel Müller und Generalvikar Josef Annen. Anschliessend Mittelalter-Mushafen, Vorstellung der Neuausgabe der Zürcher Bibel, Einblicke in neue Zwingli-Filme. Flyer zum Festgottesdienst

Mehr erfahren »

Grossmünster-Gespräche: «Tut um Gottes Willen etwas Tapferes»

28. Januar, 18:30
Grossmünster Zürich, Münsterplatz
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

In der zweiten Ausgabe der Gesprächsreihe «Persönlich» unterhält sich Grossmünster-Pfarrer Christoph Sigrist mit dem Kabarettisten und Schauspieler Viktor Giacobbo. Er wird über seine Karriere, aber auch über Höhen und Tiefen seines Lebens sprechen. Anschliessend gibt es in der Sakristei einen Apéro. Keine Anmeldung nötig, freier Eintritt. Es gibt eine Kollekte.

Mehr erfahren »

Februar 2019

Jubiläumskonzert des Unterstrass-Chors

1. Februar, 19:30 bis 22:00
Tonhalle Zürich, Claridenstrasse 7
Zürich, ZH 8002 Schweiz
+ Google Karte
kostenlos

Die 2. bis 4. Klassen des Gymnasiums und der Leiter des Chors Kurt Müller Klusmann haben sich Grosses und Herausforderndes vorgenommen. Sie führen eines der umfassendsten Oratorien der Musikgeschichte auf: «Paulus von Felix Mendelssohn Bartholdy». Der Komponist stellt das Damaskus-Erlebnis ins Zentrum, in welchem dem Verfolger der Urchristen der auferstandene Jesus Christus erschien. So wurde Paulus auf dem Weg nach Damaskus erleuchtet und zum Apostel bekehrt. Der Chor wird von Ehemaligen und dem Jugendorchester «Stringendo» begleitet. Dieses Jahr finden anlässlich…

Mehr erfahren »

«Literarisch boldern» mit Franz Hohler

7. Februar, 19:00 bis 21:00
Hotel Boldern, Boldernstrasse 83
Männedorf, ZH 8708 Schweiz
+ Google Karte
kostenlos

Seit mehr als 50 Jahren ist Franz Hohler europaweit ein berühmter Künstler in verschiedenen Gebieten: Geschichten- und Roman-Autor, Kabarettist mit vielen politischen Programmen, Stückeschreiber, Verfasser von Film- und Fernsehproduktionen und Kinderbuch-Autor. Franz Hohler wird auf Boldern lesen sowie dazu und dazwischen ein Gespräch mit Hans Strub führen.

Mehr erfahren »

Medien, Wissenschaft und die Darstellung von Islam und Nahem Osten

14. Februar, 10:00 bis 20:00

Sowohl die (Islam-)Wissenschaft als auch die Medien haben die Aufgabe, die Komplexität der Themengebiete Islam und Naher Osten zu erfassen und im öffentlichen Diskurs zu thematisieren. In der Realität gestaltet sich dies jedoch schwierig: Meist kommen beide Seiten nur in Krisensituationen (etwa: Krieg, Terrorismus, Extremismus) zusammen. Zudem verfolgen Wissenschaft und Medien unterschiedlich Logiken, die nicht immer kompatibel sind. Diese Tagung bringt beide Seiten zusammen. WissenschaftlerInnen und JournalistInnen treten in einen Dialog und diskutieren die Frage danach, wie sich der Austausch…

Mehr erfahren »

Diskussion: «Schluss mit Sünde?»

19. Februar, 18:00 bis 19:30
Kafi Hirschli, Hirschengraben 7
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Salon um Sechs im Kafi Hirschli: Diskussion mit Klaas Huizing, Professor für Systematische Theologie und Gegenwartsfragen, Universität Würzburg Müssen sich die Christen endlich von der Sünde verabschieden? Oder liegt das Problem umgekehrt darin, dass sie sich schon lange von ihr verabschiedet haben? Und wie finden wir zu einem christlichen Menschenbild, das für heute hilfreich ist? Anmeldung erwünscht, Eintritt 10.-/5.- (Legi und Kulturlegi) Flyer zur Veranstaltung

Mehr erfahren »

März 2019

Kappeler Kirchentagung 2019

1. März, 14:30 bis 2. März, 15:30
Kloster Kappel, Kappelerhof 5
Kappel am Albis, ZH 8926 Schweiz
+ Google Karte

«Gesellschaftliche Relevanz der Kirche» lautet der Titel der traditionellen Kirchentagung im Jahr 2019. Sie vermittelt Wissen und diskutiert Ideen zur Gestaltung einer qualitativen Relevanz der reformierten Kirche. Die Tagung widmet sich dem Thema mal grundsätzlich und analytisch, mal humorvoll und spielerisch, aber stets mit dem Ziel, neue Perspektiven zu entwickeln: Für die Kirche und für die Gesellschaft. Das detaillierte Programm und die Tagungsausschreibung finden Sie hier.

Mehr erfahren »

Führung: «Getruckt zů Zürich» – Buchdruck und Reformation

2. März, 13:00
Zentralbibliothek Zürich, Zähringerplatz 6
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

– Ausstellung 24. Januar bis 30. April – Vor 500 Jahren, am 1. Januar 1519, nahm Zwingli seine Tätigkeit als Leutpriester am Grossmünster auf. Einer seiner wichtigsten Weggefährten war der Buchdrucker Christoph Froschauer, der nicht nur zum Reformationsdrucker schlechthin, sondern überhaupt zu einem der wichtigsten Drucker im deutschsprachigen Raum wurde. Die Ausstellung möchte diese für die Schweizer Geschichte wichtige Zäsur der Reformation in Erinnerung rufen sowie den reichen und wichtigen Fundus an eigenen Beständen der Öffentlichkeit präsentieren. Ausstellungszeiten: Montag bis…

Mehr erfahren »

Populismus als Bedrohung für die Demokratie?

8. März, 19:00 bis 21:00
Johanneskirche Zürich, Limmatstrasse 114
Zürich, 8005 Schweiz
+ Google Karte
kostenlos

Der deutsche Theologe, Politiker und Bürgerrechtler Frank Richter wird im Gespräch mit Judith Wittwer (Chefredaktorin Tages-Anzeiger) über seine Erfahrung in Dresden, über die politische Entwicklung in Deutschland und Europa nachdenken – und dabei Wutbürger, Widerstand und Würde zusammenbringen. Frank Richter befindet sich schon zum zweiten Mal nahe dem Epizentrum eines politischen Bebens. War er bei der Wende Teil der Gruppe der 20, die sich 1989 in Dresden für eine friedliche Revolution einsetzte, findet er sich nun zwischen den Fronten von…

Mehr erfahren »

Tanz am Kreuz? Der tanzende Christus in Kunst und Theologie

14. März, 19:00 bis 20:00
Restaurant Akazie, Stadthausstrasse 10
8400 Winterthur, Schweiz
+ Google Karte
kostenlos

In der bildenden Kunst, in Musik, Film und Literatur haben KünsterInnen ein neues Motiv wiederentdeckt: den tanzenden Christus. Christus - tanzend noch am Kreuz - wie es im irischen Lied «I danced in the morning» heisst – das ist eine irritierende Vorstellung. Sie stellt das christliche Selbstverständnis in Frage und löst Kontroversen aus. Wie lassen sich Tanz und Leiden zusammen denken? Und doch, vielleicht führt uns diese Irritation zu anderen Perspektiven. Zu solchen, die uns diese Welt und uns selbst…

Mehr erfahren »

«Politisch boldern» mit Politiker Richard Wolff

17. März, 17:00 bis 19:00
Hotel Boldern, Boldernstrasse 83
Männedorf, ZH 8708 Schweiz
+ Google Karte
kostenlos

Als sich der promovierte Geograph und Ethnologe (Dr. sc. nat. ETH) Richard Wolff 2013 in einer Stadtrats-Ersatzwahl in Zürich durchsetzen konnte, war das für viele eine grosse Überraschung. In der Reihe «politisch boldern» wird er im Gespräch zu seinen Erfahrungen und Visionen Stellung nehmen, sowohl die eigene Stadt wie auch den grösseren Horizont der gegenwärtigen nationalen und internationalen Lage betreffend.

Mehr erfahren »

Kappeler Kirchentagung 2019

29. März, 14:30 bis 30. März, 15:30
Kloster Kappel, Kappelerhof 5
Kappel am Albis, ZH 8926 Schweiz
+ Google Karte

«Gesellschaftliche Relevanz der Kirche» lautet der Titel der traditionellen Kirchentagung im Jahr 2019. Sie vermittelt Wissen und diskutiert Ideen zur Gestaltung einer qualitativen Relevanz der reformierten Kirche. Die Tagung widmet sich dem Thema mal grundsätzlich und analytisch, mal humorvoll und spielerisch, aber stets mit dem Ziel, neue Perspektiven zu entwickeln: Für die Kirche und für die Gesellschaft. Das detaillierte Programm und die Tagungsausschreibung finden Sie hier.

Mehr erfahren »

April 2019

Poetry-Slam: «Kirche, ein Witz?»

1. April, 19:30 bis 22:30
Restaurant Akazie, Stadthausstrasse 10
8400 Winterthur, Schweiz
+ Google Karte
kostenlos

Poetry-Slam in der Akazie Am 1. April findet im Restaurant Akazie ein Poetry-Slam Wettbewerb zwischen Poeten und Poetinnen statt. Sie sprechen und performen einen selbstgeschriebenen Text innerhalb von 6 Minuten vor. Das Publikum entscheidet mit Applaus darüber, wer gewinnt. Zu gewinnen gibt es eine Flasche Whiskey. Das Thema des Abends lautet: «Kirche, ein Witz?» Als Poetinnen und Poeten treten auf: Andreas Kessler, Dr. Dozent ERG PH Bern / Franziska Kuhn-Haederli, Studentin Theologie Uni Bern / Etrit Hasler, Slam-Poet, freier Journalist…

Mehr erfahren »

Live-Chat mit der Pfarrerin Isabelle Schär

2. April, 13:00 bis 18:00
Akazie – Bistro-Bar, Stadthausstrasse 10
Winterthur, 8400 Schweiz
+ Google Karte
kostenlos

Haben Sie Lust auf einen Schwatz und Gesellschaft bei einem Kaffee? Suchen Sie eine Gesprächspartnerin oder möchten Sie einfach erfahren, was die reformierte Fabrikkirche ist, und wie man sich bei uns beteiligen kann? Ich, Isabelle Schär, bin am Dienstagnachmittag, den 2. April, zwischen 13 und 18 Uhr in der Akazie Bistro-Bar und freue mich, Sie kennen zu lernen. Sie sind herzlich Willkommen!

Mehr erfahren »

«Top-Marke» Zwingli

2. April, 18:30 bis 20:30

Huldrych Zwingli gehört zu den wirkungsmächtigsten und identitätsstiftenden Leitfiguren der Schweizer Reformation. Zahlreiche Vorbild- und Vorreiterrollen werden ihm zugeschrieben, die auch heute von hoher sozio-politischer Aktualität sind: Zwingli als Sozialfreformer, Zwingli als pragmatischer Linker, Zwingli als Vorreiter der Schweizer Demokratie oder auch Zwingli als Gegner der Waffenexporte. Es gibt aber auch nicht wenige Stimmen, die ihm sein sozio-politisches Gewicht absprechen. Ist Zwingli 500 Jahre danach eine «Top-Marke», die man nur richtig interpretieren muss? Der Kirchenhistoriker und Zwingli-Spezialist, Peter Opitz, zeichnet…

Mehr erfahren »

Ausstellungs-Vernissage «Soc io – nur ich»

4. April, 19:00 bis 20:00
Restaurant Akazie, Stadthausstrasse 10
8400 Winterthur, Schweiz
+ Google Karte

Die Künstlerin Martina Kistler stellt in einer Ausstellung ihre Bilder vor. Die Ausstellung hat den Namen «soc io» , katalanisch für «nur ich». Die Bilder werden vom 4. April bis 18. Mai gezeigt. Am 4. April findet um 19 Uhr eine Vernissage mit einem kleinen Apéro statt. Flyer zur Vernissage

Mehr erfahren »

Fastenwoche in der Fabrikkirche

8. April, 18:30 bis 20:00
Restaurant Akazie, Stadthausstrasse 10
8400 Winterthur, Schweiz
+ Google Karte

In der Fastenwoche vom 8. bis 12. April gibt es die Möglichkeit, entweder auf bestimmte Nahrungsmittel oder ganz auf feste Nahrungsmittel zu verzichten und sich ausschliesslich von Wasser, Tee, frischen Frucht- und Gemüsesäften und Suppe zu ernähren. Dieser willentliche Entscheid zu Fasten hat nichts mit Hungern zu tun. Mit spirituellen Inputs, Bewegung, Meditation, dem Erfahrungs-Austausch und dem gemeinsamen Essen der Fastensuppe wird die Fastenwoche unterstützt. Körper, Geist und Seele werden neu belebt, die Lebensfreude steigt. Die Treffen finden während einer…

Mehr erfahren »

Informationsabend «Bedrängte Christen»

11. April, 19:30
Reformiertes Kirchgemeindehaus Uster, Zentralstrasse 40
Uster, 8610 Schweiz
+ Google Karte

Die reformierte Zürcher Landeskirche unterstützt bedrängte und verfolgte Christinnen und Christen im Nahen und Mittleren Osten seit 2009. Die regierungsunabhängigen Hilfswerke, mit denen die Kirche zusammenarbeitet, leisten Nothilfe und fördern durch präventiv angelegte Projekte das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Religionen. Im Gespräch erklärt Kirchenratspräsident Michel Müller die Bedeutung des Engagements für Glaubensgeschwister in der Krisenregion. Marc Bundi und Philippe Dätwyler, die sich unlängst ein Bild vor Ort gemacht haben, berichten über die Projekte, die in den letzten Jahren mit…

Mehr erfahren »

Vortrag und Ausstellung: «Zwingli und die Welt der Bücher»

12. April, 18:00 bis 19:30
Grossmünster Zürich, Münsterplatz
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Die Reformation löste ein Ringen mit den Ursprüngen und Deutungen in der Welt der geschriebenen Buchstaben aus. Die Veranstaltung widmet sich zwei Aspekten des schriftlichen Vermächtnisses in Zürich: Zwinglis Privatbibliothek, die Grundlage für sein Schreiben und Denken war, sowie den Schriften, Bibeln und Drucken, die im Grossmünster aufbewahrt werden und nun in einer Ausstellung Zeugnis über die reformatorische Wirkungsgeschichte an diesem Ort ablegen.   Das Programm: - Der Vortrag von Dr. Urs Leu gibt einen Einblick in diesen interessanten Fundus…

Mehr erfahren »

Musikalisches Passionsspiel «Himmel+Höll»

12. April, 19:30 bis 21:30
Reformierte Kirche Maur, Kirchrain
Maur, 8124 Schweiz
+ Google Karte

Wie in den alten Mysterien- und Passionsspielen treten im Figurenspiel  «Himmel+Höll» die grossen Mächte und Figuren auf die Bühne: Für einmal darf der «Teufelsbraten» seine frechen Argumente ungeschminkt auf den Tisch legen. Doch die Seherin lässt sich nicht beirren. Im Widerstreit von Licht und Schatten geht es um die grossen Themen des Menschen: Freude und Leid, Aufstieg und Fall, Tod und Neugeburt, vor allem aber um die Entschlossenheit und die Kraft, dem Dunkel dieser Tage die Liebe und den Mut…

Mehr erfahren »

Johann Sebastian Bach: «Matthäus-Passion»

17. April, 19:30
Reformierte Stadtkirche Brugg, Kirchplatz
Brugg, AG 5200 Schweiz
+ Google Karte

Die Matthäus-Passion von J.S. Bach ist ein Oratorium für Soli, Chor und Orchester und wird zweichörig aufgeführt. Dementsprechend benötigt dieses Werk 9 Solisten,einen grossen Chor und ein entsprechendes Orchester. Die Uraufführung war im Jahr 1729. Aufführungen: 17. April, Stadtkirche Brugg, 19.30 Uhr 18. April, Stadtkirche Aarau, 19.30 Uhr 19. April, Grossmünster Zürich, 15 Uhr 20. April, Stadtkirche Zofingen, 19.30 Uhr Konzertkarten können online bestellt werden über www.aargauerkantorei.ch Telefonischer Vorverkauf ab 1. April, 062 897 51 21 Flyer zur Veranstaltung

Mehr erfahren »

Johann Sebastian Bach: «Matthäus-Passion»

18. April, 19:30
Reformierte Stadtkirche Aarau, Kirchgasse 19
Aarau, AG 5000 Schweiz
+ Google Karte

Die Matthäus-Passion von J.S. Bach ist ein Oratorium für Soli, Chor und Orchester und wird zweichörig aufgeführt. Dementsprechend benötigt dieses Werk 9 Solisten,einen grossen Chor und ein entsprechendes Orchester. Die Uraufführung war im Jahr 1729. Aufführungen: 17. April, Stadtkirche Brugg, 19.30 Uhr 18. April, Stadtkirche Aarau, 19.30 Uhr 19. April, Grossmünster Zürich, 15 Uhr 20. April, Stadtkirche Zofingen, 19.30 Uhr Konzertkarten können online bestellt werden über www.aargauerkantorei.ch Telefonischer Vorverkauf ab 1. April, 062 897 51 21 Flyer zur Veranstaltung

Mehr erfahren »

Johann Sebastian Bach: «Matthäus-Passion»

19. April, 15:00 bis 17:00
Grossmünster Zürich, Münsterplatz
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Die Matthäus-Passion von J.S. Bach ist ein Oratorium für Soli, Chor und Orchester und wird zweichörig aufgeführt. Dementsprechend benötigt dieses Werk 9 Solisten,einen grossen Chor und ein entsprechendes Orchester. Die Uraufführung war im Jahr 1729. Aufführungen: 17. April, Stadtkirche Brugg, 19.30 Uhr 18. April, Stadtkirche Aarau, 19.30 Uhr 19. April, Grossmünster Zürich, 15 Uhr 20. April, Stadtkirche Zofingen, 19.30 Uhr Konzertkarten können online bestellt werden über www.aargauerkantorei.ch Telefonischer Vorverkauf ab 1. April, 062 897 51 21 Flyer zur Veranstaltung

Mehr erfahren »

Osterpilgern auf dem «Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens»

20. April
Citykirche Offener St. Jakob, am Stauffacherplatz
Zürich, ZH 8004 Schweiz
+ Google Karte

Im Jahr 2013 hat der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) auf seiner 10. Vollversammlung im südkoreanischen Busam die Kirchen und Gemeinden aufgerufen, sich auf einen «Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens» zu begeben. Die Kirchen sollen ungerechte Zustände beim Namen nennen und dagegen protestieren. Menschen sollen bereit sein, sich selbst durch das Evangelium kritisch betrachten und verändern zu lassen sowie ihre Verantwortung gegenüber der Schöpfung wahrnehmen. Von der Citykirche Offener St. Jakob in Zürich geht der Pilgerweg an zwei Tagen…

Mehr erfahren »

Johann Sebastian Bach: «Matthäus-Passion»

20. April, 19:30
Stadtkirche Zofingen, Kirchplatz 26
Zofingen, 4800
+ Google Karte

Die Matthäus-Passion von J.S. Bach ist ein Oratorium für Soli, Chor und Orchester und wird zweichörig aufgeführt. Dementsprechend benötigt dieses Werk 9 Solisten,einen grossen Chor und ein entsprechendes Orchester. Die Uraufführung war im Jahr 1729. Aufführungen: 17. April, Stadtkirche Brugg, 19.30 Uhr 18. April, Stadtkirche Aarau, 19.30 Uhr 19. April, Grossmünster Zürich, 15 Uhr 20. April, Stadtkirche Zofingen, 19.30 Uhr Konzertkarten können online bestellt werden über www.aargauerkantorei.ch Telefonischer Vorverkauf ab 1. April, 062 897 51 21 Flyer zur Veranstaltung

Mehr erfahren »

Osterpilgern auf dem «Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens»

22. April
Bahnhof Bülach Bülach, 8180 Schweiz + Google Karte

Im Jahr 2013 hat der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) auf seiner 10. Vollversammlung im südkoreanischen Busam die Kirchen und Gemeinden aufgerufen, sich auf einen «Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens» zu begeben. Die Kirchen sollen ungerechte Zustände beim Namen nennen und dagegen protestieren. Menschen sollen bereit sein, sich selbst durch das Evangelium kritisch betrachten und verändern zu lassen sowie ihre Verantwortung gegenüber der Schöpfung wahrnehmen. Von der Citykirche Offener St. Jakob in Zürich geht der Pilgerweg an zwei Tagen…

Mehr erfahren »

Referat «Hat Jesus die Kreuzigung überlebt?»

29. April, 19:00
St. Anna-Kapelle, St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Die Annahme, Jesus könnte die Kreuzigung überlebt haben, ist nicht neu. Es gab unter anderem Überlegungen, die Essener mit ihrem für die damalige Zeit überdurchschnittlichen medizinischen Wissen könnten dabei mitgewirkt haben. Die eindrücklichen Schilderungen in allen vier Evangelien von Begegnungen nach der Kreuzigung mit einem leiblich lebendigen Jesus tragen dazu bei. Was ist von dieser Idee zu halten? Nun hat der Historiker Johannes Fried ein Buch vorgelegt, das für die These, Jesus könnte überlebt haben, eine medizinische Erklärung bringt. Er…

Mehr erfahren »

Mai 2019

Theater-Monolog mit Texten von Silja Walter

4. Mai, 20:00
Kloster Kappel, Kappelerhof 5
Kappel am Albis, ZH 8926 Schweiz
+ Google Karte

Mit über 60 Werken und unzähligen Preisen hat Silja Walter eines der reichsten Oeuvres der Schweizer Literaturgeschichte vorzuweisen. Ihr Schaffen ist eine unbedingte, allerfüllende Liebesgeschichte. Sie findet frische, unerhörte Worte für die urmenschliche Sehnsucht, das eingeengte Ich in etwas Grösseres einfliessen zu lassen, das Freiraum und Frieden verspricht – «die Wahrheit hinter dem Frühling». «Ich habe den Himmel gegessen» ist ein Monolog mit Liedern. Die Sängerin und Spielerin Christine Lather hat Original-Texte Walters zu einem Theater-Monolog verflochten. Dieser wird von…

Mehr erfahren »

Feierabendrunde: «Das Böse: Ist es der Mensch?»

9. Mai, 19:00 bis 20:30
Kirchgemeindehaus Liebesstrasse, Liebestrasse 3
Winterthur, Zürich 8400 Schweiz
+ Google Karte

Täglich gibt es Nachrichten von Krieg, Gewalt und anderen Katastrophen. Da ist der Gedanke an «Das Böse» nicht weit. Aber gibt es überhaupt «das Böse»? Wie entsteht es? Ist der Mensch böse? Oder hat er einfach die Freiheit dazu? Zu diesen Fragen bringen Martin Wyss, Staatsanwalt für Gewaltdelikte, Petra Ivanov, Krimiautorin und Ralph Kunz, Professor für praktische Theologie, ihre unterschiedlichen Perspektiven auf das Böse ins Gespräch. Ausgangspunkt sind kurze Lesungen aus den Krimis Heisse Eisen und Geballte Wut durch die…

Mehr erfahren »

Kirche, Staat und Politik – Zusammenarbeit oder Widerspruch?

11. Mai, 10:00 bis 16:00
Kirchgemeindezentrum Horgen, Kelliweg 21
Horgen, 8810 Schweiz
+ Google Karte

Anlässlich des 500-Jahr-Jubiläums der Zürcher Reformation haben die Reformierte Landeskirche Zürich und der Schweizerische Evangelische Kirchenbund (SEK) die Leitung der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) eingeladen, ihre jährliche Sitzung in Zürich abzuhalten. Dabei wir das Thema «Kirche, Staat und Politik» aus dem theologischen Ansatz Zwinglis beleuchtet und aus unterschiedlichen Blickwinkeln der Herkunftsländer der WGRK diskutiert.

Mehr erfahren »

Festgottesdienst mit der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen

12. Mai, 10:00 bis 11:00
Grossmünster Zürich, Münsterplatz
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Anlässlich des Jubiläums «500 Jahre Zürcher Reformation» haben die Reformierte Landeskirche Zürich und der Schweizerische Evangelische Krichenbund die neu gewählte Leitung der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) eingeladen, ihre jährliche Sitzung in Zürich abzuhalten. Am Rande der Internationalen Tagung hält die WGRK-Präsidentin und Pfarrerin der Nationalen Evangelischen Synode von Syrien und Libanon, Najla Kassab, im Zürcher Grossmünster eine Predigt. Zur Weltgemeinschaft reformierter Kirchen (WGRK) gehören 100 Millionen Christen aus reformierten, presbyterianischen, unierten, sich vereinigenden und waldensischen Kirchen.

Mehr erfahren »

Frauenstadtrundgang durch Zürichs Beizen

12. Mai, 11:00 bis 12:30

«Fräulein, zahlen bitte!» - 100 Jahre Zürcher Beizengeschichte: Die vielfältige Präsenz von Frauen im städtischen Alltag zeigt sich im Mikrokosmos der Beizen, Speisewirtschaften, Bierhallen, Confiserien, noblen Tanzlokalen und anrüchigen Variétés. Es ist eine halböffentliche Welt, in der die Geschlechterrollen verwischen, eine Welt zwischen Abstinenz und feuchtfröhlichem Alkoholgenuss, zwischen Birchermüesli und Schwartenmagen, zwischen verrauchten Spelunken und edlen Etablissements. Entlang der Vergnügungsmeile zwischen Central und Bellevue treffen Sie auf die Lebensgeschichten unterschiedlichster Frauen, von der einfachen Serviertochter bis zur legendären Wirtin. Einzelpreis:…

Mehr erfahren »

Kunstführung «Seele» im Kunsthaus Zürich

12. Mai, 15:00 bis 16:30
Kunsthaus Zürich, Heimplatz 1
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Die Führung im Zürcher Kunsthaus nähert sich dem Bedeutungsfeld der «Seele». Dazu werden die Verkündigungsszene des Meisters der Münchner Marientafeln versuchshalber als «seelsorgliche Begegnung» betrachtet. Danach werden vor dem Selbstbildnis von Vincent van Gogh die Themen seelische Krankheit und Gesundheit und die Frage nach Genie oder Wahnsinn angesprochen. Leitung: Sibyl Kraft (Kunsthaus) und Ulrike Büchs (Reformierte Seelsorgerin in der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich) Eintritt: CHF 16.-/11.- (reduziert). Die Führung ist im Eintrittspreis inbegriffen. Flyer zur Führung

Mehr erfahren »

Symposium «Kult & Kommunikation»

17. Mai, 18:00 bis 19. Mai, 12:00
Kulturhaus Helferei, Zürich, Kirchgasse 13
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Braucht der Glaube neue Bilder? Braucht die Kunst neuen Glauben? Nüchtern bemerkte 1523 ein Zeitzeuge: «Da war nüt drin me.» Die Ausräumung aller Bilder aus den Kirchen ist zentral für die Schweize­rische Refor­mation. Der Kirchenraum erfährt eine radikale Neu­aus­rich­tung: Die Kommunikation des Evangeliums, das Wort der Bibel und ihre Auslegung bilden neu den Mittelpunkt des Kultes, während die Produktion von Bildern aus der kirchlichen Auftraggeberschaft ent­lassen wird. Die Bilder migrieren aus dem sakralen in den privaten, öffentlichen und ökono­mischen Kontext.…

Mehr erfahren »

Tagung «Dialog Demenz»

18. Mai, 11:00 bis 17:00
Kirchgemeindehaus Oberstrass, Winterthurerstrasse 25
Zürich, 8006 Schweiz
+ Google Karte

Die Tagung bringt Menschen mit Demenz und solche, die sie begleiten und betreuen, zusammen. Sie will den Erfahrungsaustausch fördern und über Angebote informieren. Auf dem Marktplatz stellen sich Anbieter vor, die bei der ambulanten Betreuuung zuhause unterstützen und entlasten. Zudem wird eine Video-Installation vorgestellt, an der Interviews mit Menschen mit Demenz und Angehörigen gezeigt werden. Flyer zur Tagung

Mehr erfahren »

Nacht der Kirchen

18. Mai, 19:00 bis 23:00

Die Nacht der Kirchen entlang der Wehntalerstrasse in Zürich steht unter dem Motto «Was fehlt, wenn Gott fehlt?». Sie startet um 19:15 Uhr mit einem Gebet in der Kirche Matthäus. Weiter geht es in der Nacht in den Kirchen Allerheiligen, Glaubten und St. Katharina. Flyer zur Nacht der Kirchen Weitere Informationen unter www.nachtderkirchen.ch

Mehr erfahren »

Gesprächsabend «Apokalypse – echt jetzt!?»

21. Mai, 18:00 bis 19:30
Kafi Hirschli, Hirschengraben 7
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Erleben wir einen Klimawandel oder bald schon eine Klimakatastrophe? Soviel scheint klar: Wenn wir Menschen auf der Erde bleiben wollen, müssen wir uns ändern. Zu spüren ist davon allerdings wenig. Auch die Kirche schweigt. Zu Recht – weil sie den  Unheilspropheten aufgrund ihrer Geschichtserinnerung misstraut? Oder verpasst sie eine Chance, weil sie in ihrer apokalyptischen Tradition Lösungsstrategien mitführt, die sie der Welt nicht vorenthalten darf? Mit Gregor Taxacher, Theologe und Journalist. Moderation: Dr. Stefan Grotefeld. Flyer zur Veranstaltung

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren