Lade Veranstaltungen
Finde

Anstehende Veranstaltungen › Zürich

Veranstaltungen Listen Navigation

Februar 2018

SALON um SECHS im Hirschli

20. Februar, 18:15 bis 19:30
Kafi Hirschli,
Hirschengraben 7
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Holocracy - Wer führt, wenn alle bestimmen? Darüber diskutieren wir mit Dr. Jan Tschannen, Leiter für Bildung und Theologie bei Brot für alle, der uns einen Einblick, wie Holocracy in einer NPO eingeführt wird, was das mit der Geschäftskultur macht und wie sich das als Mitarbeiter anfühlt, gibt. Moderation: Dr. Stephan Jütte  

Mehr erfahren »

Winterkongress der Digitalen Gesellschaft

24. Februar, 13:00
Zentrum Karl der Grosse,
Kirchgasse 14
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Die Digitale Gesellschaft Schweiz lädt zum ersten Winterkongress im Karl! Während eines Tages werden Themen rund um Informationstechnologie, Digitalisierung und deren Auswirkungen auf unsere Gesellschaft in über 25 verschiedenen Vorträgen und Workshops behandelt. Das öffentliche Programm startet um 13 Uhr mit einer Keynote, danach beginnen die Workshops. Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie auf der Website der Digitalen Gesellschaft. Der Tageseintritt beträgt für Nichtmitglieder (Digitale Gesellschaft) 20 Franken. Eine Kooperation der Digitalen Gesellschaft und Karl der Grosse

Mehr erfahren »

Pneuma – die vergessene Atemseele der Malerei

25. Februar, 15:30
Kloster Kappel,
Kappelerhof 5
Kappel am Albis, ZH 8926 Schweiz
+ Google Karte

Ostchristliche Ikonen und zeitgenössische Kunstwerke im Dialog. Erläutert und vorgestellt von Nina Gamsachurdia. Das Betrachten der Ikone ist grundlegender Bestandteil christlich-orthodoxer Spiritualität. Die Ikone zeigt als «Fenster zum Himmel» das Absolute, das mit dem Christusgeschehen in die Welt gekommen ist, sie ist daher Teil der Menschwerdung Gottes. Die ursprünglich aus Georgien stammende und heute in Basel lebende Künstlerin, Kunsthistorikerin und Restauratorin Nina Gamsachurdia hat für die Ausstellung im Kloster Kappel wertvolle historische Ikonen zusammengetragen. Diese werden mit ihren zeitgenössischen Kunstwerken…

Mehr erfahren »

«Das Wort» – öffentliche Führung

28. Februar, 12:15 bis 13:15
Strauhof Zürich,
Augustinergasse 9
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Führung durch «Das Wort». Eine Ausstellung zu «500 Jahre Zürcher Reformation». Ausgehend von den reformatorischen Umwälzungen zu Beginn des 16. Jahrhunderts entsteht in der Ausstellung im Strauhof eine imaginäre Spur zwischen Bibel und Dichtung, zwischen Buch und Digitalität, zwischen Predigt und Performance. Ein Panorama von der «Anklage» bis zum «Zauberwort» zeigt Paradoxien und Evidenzen zum Wort auf und geht der Frage nach, wie sehr das Wort als Tat noch heute wirkt: Gesprochen, geschrieben oder gedruckt, die Ausstellung sucht nach Worten,…

Mehr erfahren »

Rojava – Frühling der Frauen

Ausstellung und Veranstaltungen vom 28. Februar – 28. März 2018. Inmitten des Bürgerkrieges wächst in Nordsyrien ein revolutionäres Projekt. Frauen und Männer bauen eine demokratische Föderation auf, in der Menschen verschiedener Religionen friedlich zusammen leben und Frauen an der Umgestaltung der Gesellschaft stark beteiligt sind. Diese ist nun stark bedroht. Denn seit Januar 2018 greift das türkische Militär völkerrechtswidrig kurdische Milizen und die Zivilbevölkerung in Afrîn an, den westlichen Kanton Rojavas (Nord-Syrien). Afrin war lange Zeit eines der sichersten Gebiete…

Mehr erfahren »
März 2018

Apostelgeschichte

1. März, 14:30 bis 16:30

Die Apostelgeschichte, eine Fortsetzung des Lukasevangeliums, gehört zu den Grunddokumenten christlichen Glaubens. Sie vermittelt einen Einblick in das Werden des Christentums, das Ringen um Inhalte, Auseinandersetzungen innerhalb verschiedener Jesus den Messias bezeugender Gruppierungen und Konflikte mit jüdischen Gemeinden, die das Bekenntnis zu Jesus dem Messias ablehnen. Mittelpunkt des Kurses ist die kontinuierliche Lektüre der Apostelgeschichte. Fragen werden geklärt, wo dies nötig ist. Ein besonderes Augenmerk gilt den interreligiösen und interkulturellen Sachverhalten. Der Kurs ist ein Einführungskurs. Es werden keine Vorkenntnisse…

Mehr erfahren »

«Wo chiemte mer hi?»

1. März, 19:30
Literaturhaus Zürich,
Limmatquai 62
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Kurt Martis gesammelte Mundartgedichte: Performance und Gespräch mit Guy Krneta und Andreas Mauz. In den 1960 Jahren erobert – von Bern ausgehend – ein literarischer Trend die Schweiz: die «modern mundart». Die zentrale Figur dieser Bewegung ist der evangelische Pfarrer Kurt Marti (1921-2017). Mit seinen legendären rosa loui-Gedichten (1967) zeigte er: Im Dialekt schlummert ein ungehobenes poetisches Potential. Mundartdichtung muss sich nicht erschöpfen im «bluemete Trögli» der traditionellen Verslein mit ihrem engen thematischen Horizont. Nein, die moderne Mundart kannte die…

Mehr erfahren »

«Das Wort» – öffentliche Führung

4. März, 14:00 bis 15:00
Strauhof Zürich,
Augustinergasse 9
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Führung durch «Das Wort». Eine Ausstellung zu «500 Jahre Zürcher Reformation». Ausgehend von den reformatorischen Umwälzungen zu Beginn des 16. Jahrhunderts entsteht in der Ausstellung im Strauhof eine imaginäre Spur zwischen Bibel und Dichtung, zwischen Buch und Digitalität, zwischen Predigt und Performance. Ein Panorama von der «Anklage» bis zum «Zauberwort» zeigt Paradoxien und Evidenzen zum Wort auf und geht der Frage nach, wie sehr das Wort als Tat noch heute wirkt: Gesprochen, geschrieben oder gedruckt, die Ausstellung sucht nach Worten,…

Mehr erfahren »

Start-up Kirche

5. März, 9:30 bis 16:45
Reformierte Kirche auf der Egg,
Zürich-Wollishofen, ZH 8038 Schweiz
+ Google Karte

Erfolgreiche Ansätze von Start-ups für die Kirche nutzen. Wie startet man Kirche? Was können wir von erfolgreichen Start-ups lernen? Wie entstehen Gemeinden? Woher kommt die Energie für eine Community? Die Tagung richtet sich an kirchlich Engagierte, die bereits neue Formate aufgebaut haben, die unternehmerisch ersten Schritte auf dem neuen Terrain wagen oder einfach theologisch wie methodisch am Thema Start-up für Kirche interessiert sind. Diskutieren Sie Ihre Ideen und Erfahrungen mit Start-up-Experten, Entrepreneurinnen und Praktikern! Mit Keynotes von Tobias Faix, Professor…

Mehr erfahren »

Mediengespräch mit der «Paarberatung & Mediation im Kanton Zürich»

6. März, 9:30 bis 10:30
Kino «Kulturstudio Felix Wicki» Zürich,
Winkelriedstrasse 1
Zürich, 2006 Schweiz
+ Google Karte

Die Fachleute der Paarberatung und Mediation im Kanton Zürich sorgen an neun Standorten im Kanton für professionelle Paarberatung zu jedem Zeitpunkt der Paarbeziehung: Als Standortbestimmung oder Beziehungs-Check, mit lustvollen PaarImPuls-Tagen aber auch als Hilfestellung bei einer schweren Krise, sexuellen Schwierigkeiten oder eskalierendem Streit. Mit ihrem Mediationsangebot bieten sie überdies Begleitung sowie einen strukturierten Rahmen für trennungswillige Paare, mit deren Hilfe sie tragfähige Lösungen für sich und ihre Kinder erarbeiten. Um diese Aufgaben wirkungsvoll anbieten zu können, wurden die bisher neun…

Mehr erfahren »

Ikonen von Josua Boesch

7. März, 19:30
Bullingerkirche,
Bullingerstrasse 4
Zürich, ZH 8004 Schweiz
+ Google Karte

Führung durch die Ausstellung mit Veronika Kuhn. In der Passionszeit (14.2. – 2.4.2018) zeigt das Stadtkloster, zusammen mit andern Trägern, Ikonen des reformierten Theologen Josua Boesch. Originalikonen, Skizzen und Fotografien Josua Boesch (1922 ‐ 2012), Künstler, reformierter Theologe und Eremit hat Ikonen aus Metall geschaffen, die auch heute in ihrer modernen Formensprache unmittelbar zu den Menschen sprechen und Glaubensthemen wie Auferstehung, Heilung, Nachfolge in einem neuen Licht erscheinen lassen. Ikonenausstellung Flyer

Mehr erfahren »

Thementag «Lupfige Töne aus der Firstkammer»

10. März
Reformierte Kirche auf der Egg,
Zürich-Wollishofen, ZH 8038 Schweiz
+ Google Karte

Ab 1750 kamen in protestantischen Häusern im Toggenburg Hausorgeln in Mode. Wer es sich leisten konnte, schaffte sich eine Orgel an. Die Instrumente wurden im Zuge der Verbreitung des Pietismus zunächst für häusliche Andachten eingesetzt. Im 19. Jahrhundert wurden sie mehr und mehr auch für Unterhaltungs- und volkstümliche Tanzmusik verwendet. Der Thementag spannt einen Bogen zwischen den Themenfeldern Volksmusik, Gottesdienst, Orgelbau und Brauchtum. Er befasst sich auch mit der Frage nach Gemeinsamkeiten von Spiritualität und Volksmusik. Thementag und Konzert finden…

Mehr erfahren »

Konzert «Gottesdienstmusik im Volkston»

10. März, 19:00
Reformierte Kirche auf der Egg,
Zürich-Wollishofen, ZH 8038 Schweiz
+ Google Karte

Am Thementag «Lupfige Töne aus der Firstkammer». Im Konzert wird eine «Gottesdienstmusik im Volkston» als Kompositionsauftrag zur Uraufführung gelangen. Die vom Zürcher Komponisten Fabian Müller stammende Komposition schafft eine Verbindung zwischen Liturgie und Volksmusik und macht es möglich, auch Laienmusiker in die musikalische Gottesdienstgestaltung einzubeziehen. Flyer_Thementag

Mehr erfahren »

«Boldern inspiriert» 2018 – «theologisch boldern»

11. März, 17:00 bis 18:30
Hotel Boldern,
Boldernstrasse 83
Männedorf, ZH 8708 Schweiz
+ Google Karte

Generalthema 2018: Public theology – gesellschaftliche Relevanz von Theologie heute und morgen. Prof. Silvia Regina de Lima Silva, San José / Costa Rica Statement, Gespräche, Diskussionen mit dem Plenum – eine Übersetzung ist organisiert. Dazu für interessierte Familien: Kinderhüte zum Thema auf Boldern. Ab 16.30 Uhr Apero - nach 18.30 Uhr Möglichkeit zum Nachtessen im Hotel Boldern Die Theologinnen werden zusätzlich einen Gottesdienst in der Altstadt von Zürich gestalten, eine Vorlesung an der theologischen Fakultät Basel oder Zürich halten und…

Mehr erfahren »

Jazzgottesdienst in der Kunsthalle

11. März, 17:00 bis 17:45
Kunsthalle Zürich,
Limmatstrasse 270
Zürich, 8005 Schweiz
+ Google Karte

It ain’t necessarly so. Mit Esther Bächlin, Piano und Gabriela Schöb, Vocal

Mehr erfahren »

Umbruch im Christentum

12. März, 19:00
St. Anna-Kapelle,
St. Annagasse 11
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Hermann Härings Anstösse zur Metamorphose des Glaubens. Anschliessend Gespräch mit Erwin Koller und Irene Gysel. Hermann Häring diagnostiziert in der Gegenwart den grössten Umbruch der kulturellen Tiefenschichten seit Beginn des Christentums. Er sieht darin jedoch nicht einen Zerfall, sondern eine tiefe Metamorphose und damit eine Chance für den Glauben und für die Ökumene. Denn dieser Umbruch ermöglicht, die bisherigen Engführungen zu durchschauen und zu korrigieren und einen Neuanfang zu wagen. Flyer_Umbruch_Christentum

Mehr erfahren »

Stammtisch ZusammenHalt – Offener Austausch

14. März, 17:00
Zentrum Karl der Grosse,
Kirchgasse 14
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Am ersten «Stammtisch zusammenHalt» treffen sich verschiedene Institutionen, Vereine und Privatpersonen, die sich beruflich wie privat für ein gutes Zusammenleben in unserer Gesellschaft einsetzen. Beim unkomplizierten Austausch werden Themen wie Integration, Migration, Rassismus und Diskriminierung, Ausgrenzung und das Anderssein bearbeitet. Die Arbeit in diesen Bereichen stellt vielfältige Herausforderungen an Engagierte. Zusätzlich entstehen laufend junge, neue Projekte, Organisationen und Initiativen. Vernetzung und der Austausch in diesem Tätigkeitsfeld sind bei der alltäglichen Arbeit unumgänglich. Hier beginnen die Aufgaben für den «Stammtisch zusammenHalt»!…

Mehr erfahren »

Die Psalmen in jüdischer Auslegung

14. März, 18:30 bis 20:30

Interessantes und Spannendes im Buch Tehillim. Die Psalmen spielen im Judentum eine wesentliche Rolle als Vorbereitungstexte für das Gebet. Einige Psalmen haben zentrale Funktionen. Einige andere sind schwierig oder anstössig. Wir werden ausgewählte Psalmen gemeinsam studieren. Zunächst hören wir genau auf den biblischen Text selbst. Dann erforschen wir, was jüdische Bibelkommentatoren zu diesem Psalm sagen. Und zuletzt lernen wir für den betreffenden Psalm den liturgischen Ort im Judentum kennen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Die Texte werden an den Kursabenden…

Mehr erfahren »

Ethik in der digitalisierten Welt

16. März, 9:15 bis 16:00
Zentrum Karl der Grosse,
Kirchgasse 14
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Wie garantiert man demokratische Prozesse und Gerechtigkeit? Die digitale Transformation führt zu zahlreichen ethischen Herausforderungen in der Welt. Im digitalen Zeitalter gehören dazu die Privatsphäre, also das Recht, in Ruhe gelassen zu werden, und die Selbstbestimmung, also das Recht zu entscheiden, was mit meinen persönlichen Daten geschieht. Maschinen übernehmen immer mehr Arbeiten, die früher dem Menschen vorbehalten waren, und entscheiden selbstständig. Die Maschinenethik zeigt, wie Ethik in Hardware und Software implementiert werden kann und soll. Das Gemeinwohl stellt Werte wie…

Mehr erfahren »

6. PaarImPuls Tag

17. März, 9:30 bis 14:15

Auch dieses Jahr bietet Ihnen Paarberatung und Mediation im Kanton Zürich ein spannendes Programm zum Zuhören, Nachdenken, Tun und Geniessen. flyer_paarimpulse2018.pdf

Mehr erfahren »

Führung Fraumünster und Grossmünster zur Reformation

17. März, 13:00 bis 14:30
Grossmünster Zürich,
Münsterplatz
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Im Rahmen der erstmals in Kooperation von Fraumünster und Grossmünster veranstalteten Führungen wird ein Einblick in die reichhaltige Geschichte der Kirchenräume und ihre zahlreichen Bezüge zur Reformationsbewegung gewährt. Von ihren Ursprüngen im Mittelalter über die bewegte Zeit der Reformation bis in die Gegenwart haben die beiden Münster das Leben in Zürich geprägt und entscheidend mitgestaltet. Die Bezüge zur Reformation werden durch Beispiele aus der Architektur, der Geschichte und der Kunst erlebbar gemacht; mit dem Einbezug der Münsterführerinnen und dem Zugang…

Mehr erfahren »

Mister One

17. März, 19:30
Gehörlosenzentrum,
Oerlikonerstrasse 98
Zürich, 8000 Schweiz
+ Google Karte

Pantomime - Tanz - Magie: ein Stück um Leben und Tod. Das neue Stück mit Damir Dantes hat es in sich: Tiefsinnig und lustig, frech und besinnlich .. Es greift die letzten Fragen des Menschen auf und geht damit erstaunlich humorvoll um: Was machst du, wenn deine letzte Stunde schlägt ... Mister One, der Zauberer, Magier, Imitator und Lebenskünstler ist ein ganz normaler Mensch, wie du und ich, dessen Leben auf den Kopf gestellt wird, als eines Tages der Tod…

Mehr erfahren »

«Das Wort» – öffentliche Führung

18. März, 14:00 bis 15:00
Strauhof Zürich,
Augustinergasse 9
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Führung durch «Das Wort». Eine Ausstellung zu «500 Jahre Zürcher Reformation». Ausgehend von den reformatorischen Umwälzungen zu Beginn des 16. Jahrhunderts entsteht in der Ausstellung im Strauhof eine imaginäre Spur zwischen Bibel und Dichtung, zwischen Buch und Digitalität, zwischen Predigt und Performance. Ein Panorama von der «Anklage» bis zum «Zauberwort» zeigt Paradoxien und Evidenzen zum Wort auf und geht der Frage nach, wie sehr das Wort als Tat noch heute wirkt: Gesprochen, geschrieben oder gedruckt, die Ausstellung sucht nach Worten,…

Mehr erfahren »

ELIAS

Oratorium von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) op. 70 für Chor, Soli und Orchester. Trudy Walter, Sopran - Barbara Erni, Alt – Oleg Sopunov, Tenor – Martin Hempel, Bass Chor der Citykirche Offener St. Jakob Zürich Orchester «camerata schweiz» Sacha Rüegg, Leitung (Kantor der Citykirche Offener St. Jakob) Der Chor der Citykirche Offener St. Jakob am Stauffacher Zürich wagt sich an das monumentale Werk ELIAS von Felix Mendelssohn. Dieses Werk überwältigt durch seine musikalische Dichte und dem kompositorischen Umfang. Das Werk…

Mehr erfahren »

«Der Friede im Glauben»

19. März, 18:30 bis 20:30

Fokuspunkt: Christentum: Theologische Orientierung und aktuelle Fragen. Christliche Bausteine für den interreligiösen Dialog: Nikolaus Cusanus Wenn man sich an Cusanus gehalten hätte, dann wären uns die Religionskriege des 16. und des 17. Jahrhundert möglicherweise völlig erspart geblieben. Diese und ähnliche Aussagen hört man immer wieder, wenn der Name des Universalgelehrten und Kirchenpolitikers Nikolaus Cusanus (1401-1464) fällt. Das Leben und Werk von N. Cusanus waren tatsächlich vom Ideal der Eintracht sowohl zwischen Kirche und Staat, als auch zwischen verschiedenen Religionen getragen.…

Mehr erfahren »

Werktag für Kirchenbasare 2018

21. März, 8:30 bis 16:30
H50,
Hirschengraben 50
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Der jährlich stattfindende Werktag für Kirchenbasare hat zum Ziel, vielfältige Impulse und Anregungen in Theorie und Praxis für die Basararbeit in den Kirchgemeinden weiterzugeben. Wählen Sie einen Kurs aus dem breiten Angebot aus und melden sich gleich an. Wir freuen uns auf Sie!

Mehr erfahren »

Was ist Wahrheit?

22. März, 18:30 bis 20:00
Wasserkirche Zürich,
Limmatquai 31
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Eine Veranstaltung im Rahmen der Themenreihe «Fragwürdig» Wenn wir etwas als Falschmeldung oder jemanden als Lügner bezeichnen, setzen wir zwar voraus, dass es eine Wahrheit gibt. Gleichzeitig haben wir uns aber daran gewöhnt, dass Wahrheiten nur für einen selber und Gleichgesinnte zu gelten haben. Muss es nicht zu denken geben, wenn die eigene Resonanz immer geringer und der Rayon unserer Wirksamkeit immer kleiner wird? Gibt es wirklich nichts mehr, an dem wir uns gemeinsam orientieren können? Sind Einheit und Wahrheit…

Mehr erfahren »

Ausstellung Bildwelten

23. März, 17:00
EPI Kirche Zürich,
Bleulerstrasse 60
Zürich, 8008 Schweiz
+ Google Karte

Wahrgenommen und künstlerisch ausgedrückt von Menschen mit einer Beeinträchtigung. Gezeigt werden Fadenbilder, Malerei, Zeichnungen und Fotografien sowie Bilder aus den Kunst- und Malworkshops. Die Ausstellung soll ein Forum für Begegnungen sein und fördert den Austausch zwischen Öffentlichkeit, Betroffenen und Fachleuten. 23. März 2018 bis 26. Juli 2018 Vernissage: Freitag, 23. März 2018, 17.00, in der EPI Kirche Miteinander-Gottesdienst: Sonntag, 22. April 2018, 10.30 Uhr, EPI Kirche Öffentliche Lesung mit Melinda Nadj Abonij: Donnerstag, 31. Mai 2018, 19.30 Uhr, EPI Kirche…

Mehr erfahren »

Slam! Zwingli

29. März, 20:30 bis 22:00
Schauspielhaus Zürich/Pfauen,
Rämistrasse 34
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Slam Poetry Show. Er war Sozialist, Liebhaber, Krieger, Dichter, Prediger und der bedeutendste Schweizer Reformator: Zwingli. Was wäre, wenn Zwingli heute lebte oder wenn er gar nicht gelebt hätte? Wer hätte Zürich dann reformiert? Roger Federer? In einer leidenschaftlichen, tabulosen Show präsentiert Ihnen eine Auswahl der angesagtesten Slampoeten Zwingli. Und einige Varianten davon. Mit Patti Basler, Simon Chen, Jens Nielsen, Team Interrobang, Micha Ebeling (Berlin) und Phibi Reichling u.a.

Mehr erfahren »
April 2018

«Das Wort» – öffentliche Führung

8. April, 14:00
Strauhof Zürich,
Augustinergasse 9
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Führung durch «Das Wort». Eine Ausstellung zu «500 Jahre Zürcher Reformation». Ausgehend von den reformatorischen Umwälzungen zu Beginn des 16. Jahrhunderts entsteht in der Ausstellung im Strauhof eine imaginäre Spur zwischen Bibel und Dichtung, zwischen Buch und Digitalität, zwischen Predigt und Performance. Ein Panorama von der «Anklage» bis zum «Zauberwort» zeigt Paradoxien und Evidenzen zum Wort auf und geht der Frage nach, wie sehr das Wort als Tat noch heute wirkt: Gesprochen, geschrieben oder gedruckt, die Ausstellung sucht nach Worten,…

Mehr erfahren »

«Boldern inspiriert» 2018 – «politisch boldern»

15. April, 17:00 bis 18:30
Hotel Boldern,
Boldernstrasse 83
Männedorf, ZH 8708 Schweiz
+ Google Karte

Persönlichkeiten aus der schweizerischen Politik, gestern und heute, im Gespräch. Barbara Schmid-Federer, Nationalrätin CVP, Männedorf. Gespräche und Diskussionen mit dem Plenum. Dazu für interessierte Familien: Kinderhüte zum Thema auf Boldern. Ab 16.30 Uhr Apero - nach 18.30 Uhr Möglichkeit zum Nachtessen im Hotel Boldern. Sonntag, 4. Februar 2018, 17.00 – 18.30 Uhr Dr. Jakob Kellenberger, Staatssekretär und Präsident des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz IKRK

Mehr erfahren »

«Das Wort» – öffentliche Führung

18. April, 12:15 bis 13:15
Strauhof Zürich,
Augustinergasse 9
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Führung durch «Das Wort». Eine Ausstellung zu «500 Jahre Zürcher Reformation». Ausgehend von den reformatorischen Umwälzungen zu Beginn des 16. Jahrhunderts entsteht in der Ausstellung im Strauhof eine imaginäre Spur zwischen Bibel und Dichtung, zwischen Buch und Digitalität, zwischen Predigt und Performance. Ein Panorama von der «Anklage» bis zum «Zauberwort» zeigt Paradoxien und Evidenzen zum Wort auf und geht der Frage nach, wie sehr das Wort als Tat noch heute wirkt: Gesprochen, geschrieben oder gedruckt, die Ausstellung sucht nach Worten,…

Mehr erfahren »

Du bist, was du liest!

18. April, 18:30 bis 20:00
Kulturhaus Helferei, Zürich,
Kirchgasse 13
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Was Bücher über ihre Besitzer verraten. Eine Büchersammlung verrät viel über ihren Besitzer: Was ihn beschäftigt. Woher er kommt. Wie er seine Welt ordnet. Wer er ist. Und wer er gerne wäre. Die Welt der Privatbibliotheken besitzt ihren ganz eigenen Reiz. Ihm wollen wir nachspüren, bevor auch noch das letzte Bücherregal durch einen Bildschirm ersetzt wird. Besprochenes Buch: - Peter Marshall, Die Reformation in Europa, Reclam 2014 Gast: - Roger Köppel, Journalist und Nationalrat. Leitung und Moderation: - Dr. habil.…

Mehr erfahren »

Ausstellung Bildwelten mit Gottesdienst

22. April, 10:30
EPI Kirche Zürich,
Bleulerstrasse 60
Zürich, 8008 Schweiz
+ Google Karte

Wahrgenommen und künstlerisch ausgedrückt von Menschen mit einer Beeinträchtigung. Gezeigt werden Fadenbilder, Malerei, Zeichnungen und Fotografien sowie Bilder aus den Kunst- und Malworkshops. Die Ausstellung soll ein Forum für Begegnungen sein und fördert den Austausch zwischen Öffentlichkeit, Betroffenen und Fachleuten. 23. März 2018 bis 26. Juli 2018 Vernissage: Freitag, 23. März 2018, 17.00, in der EPI Kirche Miteinander-Gottesdienst: Sonntag, 22. April 2018, 10.30 Uhr, EPI Kirche Öffentliche Lesung mit Melinda Nadj Abonij: Donnerstag, 31. Mai 2018, 19.30 Uhr, EPI Kirche…

Mehr erfahren »

«Das Wort» – öffentliche Führung

22. April, 14:00 bis 15:00
Strauhof Zürich,
Augustinergasse 9
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Führung durch «Das Wort». Eine Ausstellung zu «500 Jahre Zürcher Reformation». Ausgehend von den reformatorischen Umwälzungen zu Beginn des 16. Jahrhunderts entsteht in der Ausstellung im Strauhof eine imaginäre Spur zwischen Bibel und Dichtung, zwischen Buch und Digitalität, zwischen Predigt und Performance. Ein Panorama von der «Anklage» bis zum «Zauberwort» zeigt Paradoxien und Evidenzen zum Wort auf und geht der Frage nach, wie sehr das Wort als Tat noch heute wirkt: Gesprochen, geschrieben oder gedruckt, die Ausstellung sucht nach Worten,…

Mehr erfahren »

Aprilkonzerte Orchester vom See

22. April, 17:00
Kirche Tal Herrliberg,
Kirchenrank 1
Herrliberg, 8704 Schweiz
+ Google Karte

In den Aprilkonzerten des Orchesters vom See erklingen mitreissende Werke von Felix Bartholdy, das ausdrucksvolle das Cellokonzert von Edouard Lalo sowie ein Kleinod des Wädenswiler Kompo-nisten Fritz Stüssi (1874–1923. Es spielen ein frisches, ansteckendes Sinfonieorchester aus jungen Berufsmusikern und einigen Musikstudenten sowie als Solistin die grossartige Nachwuchskünstle-rin Lara Barriga, Violoncello. Programm: Felix Mendelssohn Bartholdy Ouvertüre „Ein Sommernachtstraum Op. 21 Edouard Lalo Cellokonzert d-moll Fritz Stüssi Festliche Ouvertüre D-Dur Felix Mendelssohn Bartholdy Sinfonie Nr. 4 A-Dur Op. 90 „Italienische“ Flyer_Aprilkonzerte

Mehr erfahren »

Aprilkonzerte Orchester vom See

26. April, 19:30
Kirche St. Peter Zürich,
St. Peterhofstatt
Zürich, 8001
+ Google Karte

In den Aprilkonzerten des Orchesters vom See erklingen mitreissende Werke von Felix Bartholdy, das ausdrucksvolle das Cellokonzert von Edouard Lalo sowie ein Kleinod des Wädenswiler Kompo-nisten Fritz Stüssi (1874–1923. Es spielen ein frisches, ansteckendes Sinfonieorchester aus jungen Berufsmusikern und einigen Musikstudenten sowie als Solistin die grossartige Nachwuchskünstle-rin Lara Barriga, Violoncello. Programm: Felix Mendelssohn Bartholdy Ouvertüre „Ein Sommernachtstraum Op. 21 Edouard Lalo Cellokonzert d-moll Fritz Stüssi Festliche Ouvertüre D-Dur Felix Mendelssohn Bartholdy Sinfonie Nr. 4 A-Dur Op. 90 „Italienische“ Flyer_Aprilkonzerte

Mehr erfahren »

Grossmünster-Konzert

27. April, 20:00
Grossmünster Zürich,
Münsterplatz
Zürich, ZH 8001 Schweiz
+ Google Karte

Trompete - Orgel - Sopran. Händel-Vivaldi-Bach-Scarlatti-A.S. Werum mit Franz Tröster - Markus Kühnis - Noëmi Nadelmann Flyer_Grossmuensterkonzert

Mehr erfahren »

«Boldern inspiriert» 2018 – «literarisch boldern»

29. April, 17:00 bis 18:30
Hotel Boldern,
Boldernstrasse 83
Männedorf, ZH 8708 Schweiz
+ Google Karte

Schweizer SchriftstellerInnen im Gespräch. Laura de Weck Lesungen, Gespräche, Diskussionen mit dem Plenum. Dazu für interessierte Familien: Kinderhüte zum Thema auf Boldern. Ab 16.30 Uhr Apero - nach 18.30 Uhr Möglichkeit zum Nachtessen im Hotel Boldern Alle Veranstaltungen dieser Reihe: Sonntag, 29. April 2018, 17.00 – 18.30 Uhr Laura de Weck Sonntag, 24. Juni 2018, 17.00 – 18.30 Uhr Klara Obermüller Sonntag, 7. Oktober 2018, 17.00 – 18.30 Uhr Silvio Blatter Sonntag, 25. November 2018, 17.00 – 18.30 Uhr Klaus…

Mehr erfahren »

Aprilkonzerte Orchester vom See

In den Aprilkonzerten des Orchesters vom See erklingen mitreissende Werke von Felix Bartholdy, das ausdrucksvolle das Cellokonzert von Edouard Lalo sowie ein Kleinod des Wädenswiler Kompo-nisten Fritz Stüssi (1874–1923. Es spielen ein frisches, ansteckendes Sinfonieorchester aus jungen Berufsmusikern und einigen Musikstudenten sowie als Solistin die grossartige Nachwuchskünstle-rin Lara Barriga, Violoncello. Programm: Felix Mendelssohn Bartholdy Ouvertüre „Ein Sommernachtstraum Op. 21 Edouard Lalo Cellokonzert d-moll Fritz Stüssi Festliche Ouvertüre D-Dur Felix Mendelssohn Bartholdy Sinfonie Nr. 4 A-Dur Op. 90 „Italienische“ Flyer_Aprilkonzerte

Mehr erfahren »
Mai 2018

«Das Wort» – öffentliche Führung

6. Mai, 14:00 bis 15:00
Strauhof Zürich,
Augustinergasse 9
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Führung durch «Das Wort». Eine Ausstellung zu «500 Jahre Zürcher Reformation». Ausgehend von den reformatorischen Umwälzungen zu Beginn des 16. Jahrhunderts entsteht in der Ausstellung im Strauhof eine imaginäre Spur zwischen Bibel und Dichtung, zwischen Buch und Digitalität, zwischen Predigt und Performance. Ein Panorama von der «Anklage» bis zum «Zauberwort» zeigt Paradoxien und Evidenzen zum Wort auf und geht der Frage nach, wie sehr das Wort als Tat noch heute wirkt: Gesprochen, geschrieben oder gedruckt, die Ausstellung sucht nach Worten,…

Mehr erfahren »

«Boldern inspiriert» 2018 – «theologisch boldern»

6. Mai, 17:00 bis 18:30
Hotel Boldern,
Boldernstrasse 83
Männedorf, ZH 8708 Schweiz
+ Google Karte

Generalthema 2018: Public theology – gesellschaftliche Relevanz von Theologie heute und morgen. Prof. Zilka Spahic, Sarajevo / Bosnien-Herzegovina Statement, Gespräche, Diskussionen mit dem Plenum – eine Übersetzung ist organisiert. Dazu für interessierte Familien: Kinderhüte zum Thema auf Boldern. Ab 16.30 Uhr Apero - nach 18.30 Uhr Möglichkeit zum Nachtessen im Hotel Boldern Die Theologinnen werden zusätzlich einen Gottesdienst in der Altstadt von Zürich gestalten, eine Vorlesung an der theologischen Fakultät Basel oder Zürich halten und einen Workshop in Zusammenarbeit mit…

Mehr erfahren »

«Das Wort» – öffentliche Führung

16. Mai, 12:15
Strauhof Zürich,
Augustinergasse 9
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Führung durch «Das Wort». Eine Ausstellung zu «500 Jahre Zürcher Reformation». Ausgehend von den reformatorischen Umwälzungen zu Beginn des 16. Jahrhunderts entsteht in der Ausstellung im Strauhof eine imaginäre Spur zwischen Bibel und Dichtung, zwischen Buch und Digitalität, zwischen Predigt und Performance. Ein Panorama von der «Anklage» bis zum «Zauberwort» zeigt Paradoxien und Evidenzen zum Wort auf und geht der Frage nach, wie sehr das Wort als Tat noch heute wirkt: Gesprochen, geschrieben oder gedruckt, die Ausstellung sucht nach Worten,…

Mehr erfahren »

«Das Wort» – öffentliche Führung

27. Mai, 14:00 bis 15:00
Strauhof Zürich,
Augustinergasse 9
Zürich, 8001 Schweiz
+ Google Karte

Führung durch «Das Wort». Eine Ausstellung zu «500 Jahre Zürcher Reformation». Ausgehend von den reformatorischen Umwälzungen zu Beginn des 16. Jahrhunderts entsteht in der Ausstellung im Strauhof eine imaginäre Spur zwischen Bibel und Dichtung, zwischen Buch und Digitalität, zwischen Predigt und Performance. Ein Panorama von der «Anklage» bis zum «Zauberwort» zeigt Paradoxien und Evidenzen zum Wort auf und geht der Frage nach, wie sehr das Wort als Tat noch heute wirkt: Gesprochen, geschrieben oder gedruckt, die Ausstellung sucht nach Worten,…

Mehr erfahren »

Ausstellung Bildwelten mit Lesunng

31. Mai, 19:30
EPI Kirche Zürich,
Bleulerstrasse 60
Zürich, 8008 Schweiz
+ Google Karte

Wahrgenommen und künstlerisch ausgedrückt von Menschen mit einer Beeinträchtigung. Gezeigt werden Fadenbilder, Malerei, Zeichnungen und Fotografien sowie Bilder aus den Kunst- und Malworkshops. Die Ausstellung soll ein Forum für Begegnungen sein und fördert den Austausch zwischen Öffentlichkeit, Betroffenen und Fachleuten. 23. März 2018 bis 26. Juli 2018 Vernissage: Freitag, 23. März 2018, 17.00, in der EPI Kirche Miteinander-Gottesdienst: Sonntag, 22. April 2018, 10.30 Uhr, EPI Kirche Öffentliche Lesung mit Melinda Nadj Abonij: Donnerstag, 31. Mai 2018, 19.30 Uhr, EPI Kirche

Mehr erfahren »
Juni 2018

«Boldern inspiriert» 2018 – «literarisch boldern»

24. Juni, 17:00 bis 18:30
Hotel Boldern,
Boldernstrasse 83
Männedorf, ZH 8708 Schweiz
+ Google Karte

Schweizer SchriftstellerInnen im Gespräch. Klara Obermüller Lesungen, Gespräche, Diskussionen mit dem Plenum. Dazu für interessierte Familien: Kinderhüte zum Thema auf Boldern. Ab 16.30 Uhr Apero - nach 18.30 Uhr Möglichkeit zum Nachtessen im Hotel Boldern Alle Veranstaltungen dieser Reihe: Sonntag, 29. April 2018, 17.00 – 18.30 Uhr Laura de Weck Sonntag, 24. Juni 2018, 17.00 – 18.30 Uhr Klara Obermüller Sonntag, 7. Oktober 2018, 17.00 – 18.30 Uhr Silvio Blatter Sonntag, 25. November 2018, 17.00 – 18.30 Uhr Klaus Merz

Mehr erfahren »
Juli 2018

Kirchentag Züri Oberland

5. Juli bis 8. Juli
Eishalle Wetzikon,
Rapperswilerstrasse 63
Wetzikon, 8620 Schweiz
+ Google Karte

Von Donnerstag 05. bis Sonntag 08. Juli 2018 findet in der Eishalle Wetzikon der Kirchentag Züri Oberland statt. Unter dem Motto «mitenand glaube» sollen die Reformationsereignisse im Kanton Zürich und speziell im Zürcher Oberland zum Anlass genommen werden, dass ALLE christlichen Konfessionen miteinander und mit der Bevölkerung des Zürcher Oberlands feiern, nachdenken, sich austauschen und sich miteinander auf den gemeinsamen Glauben besinnen. „mitenand glaube“, diese Botschaft will der Kirchentag 2018 vermitteln, vorleben und gemeinsam feiern.

Mehr erfahren »
September 2018

«Boldern inspiriert» 2018 – «theologisch boldern»

16. September, 17:00 bis 18:30
Hotel Boldern,
Boldernstrasse 83
Männedorf, ZH 8708 Schweiz
+ Google Karte

Generalthema 2018: Public theology – gesellschaftliche Relevanz von Theologie heute und morgen. Prof. Carol Ann Mc Gibbon Frenchak, Chicago / USA Statement, Gespräche, Diskussionen mit dem Plenum – eine Übersetzung ist organisiert. Dazu für interessierte Familien: Kinderhüte zum Thema auf Boldern. Ab 16.30 Uhr Apero - nach 18.30 Uhr Möglichkeit zum Nachtessen im Hotel Boldern Die Theologinnen werden zusätzlich einen Gottesdienst in der Altstadt von Zürich gestalten, eine Vorlesung an der theologischen Fakultät Basel oder Zürich halten und einen Workshop…

Mehr erfahren »
Oktober 2018

«Boldern inspiriert» 2018 – «literarisch boldern»

7. Oktober, 17:00 bis 18:30

Schweizer SchriftstellerInnen im Gespräch. Silvio Blatter Lesungen, Gespräche, Diskussionen mit dem Plenum. Dazu für interessierte Familien: Kinderhüte zum Thema auf Boldern. Ab 16.30 Uhr Apero - nach 18.30 Uhr Möglichkeit zum Nachtessen im Hotel Boldern Alle Veranstaltungen dieser Reihe: Sonntag, 29. April 2018, 17.00 – 18.30 Uhr Laura de Weck Sonntag, 24. Juni 2018, 17.00 – 18.30 Uhr Klara Obermüller Sonntag, 7. Oktober 2018, 17.00 – 18.30 Uhr Silvio Blatter Sonntag, 25. November 2018, 17.00 – 18.30 Uhr Klaus Merz

Mehr erfahren »

«Boldern inspiriert» 2018 – «theologisch boldern»

21. Oktober, 17:00 bis 18:30
Hotel Boldern,
Boldernstrasse 83
Männedorf, ZH 8708 Schweiz
+ Google Karte

Generalthema 2018: Public theology – gesellschaftliche Relevanz von Theologie heute und morgen. Prof. Meehyun Chung, Seoul / Südkorea Statement, Gespräche, Diskussionen mit dem Plenum – eine Übersetzung ist organisiert. Dazu für interessierte Familien: Kinderhüte zum Thema auf Boldern. Ab 16.30 Uhr Apero - nach 18.30 Uhr Möglichkeit zum Nachtessen im Hotel Boldern Die Theologinnen werden zusätzlich einen Gottesdienst in der Altstadt von Zürich gestalten, eine Vorlesung an der theologischen Fakultät Basel oder Zürich halten und einen Workshop in Zusammenarbeit mit…

Mehr erfahren »
+ Export Listed Veranstaltungen