Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Frauenstadtrundgang: Von Utopie und Aufbruch

14. Juni 2020, 11:00

CHF20

Am Frauenstreiktag, dem 14. Juni 2020 findet der erste Stadtrundgang des Jahres statt, ein Benefizrundgang zu Gunsten des Feministischen Streikhauses Zürich. Der Rundgang schlägt den Bogen von den 68er Protesten bis zum Frauenstreik 1991/2019:

Von Utopie und Aufbruch. 1968, Zürich und die Frauen

Der «Mai 1968» elektrisierte die Welt. In Zürich entlud sich die Frustration der nach​rücken den Generation vor dem Globus-Provisorium. Die Jugend kritisierte die kapi​talistische Konsumgesellschaft und lehnte die Autorität des Staats ab. Sie forderte Mitsprache und autonome Freiräume, träumte die Utopie einer gerechten Welt, lebte ihre Sexualität. Nach dem süssen Sommer der Revolte kam neuer Wind in die Frauen​bewegung. Mit spontanen Protestaktionen sorgte sie für Furore. Frauen jeden Alters protestierten medienwirksam gegen patriarchale Strukturen und stereotype Rollenbilder und engagierten sich für die rechtliche und gesellschaftliche Gleichstellung. Endlich sollte das Geschlechterkorsett gesprengt werden, in dem sie sich gefangen fühlten. Begleiten Sie uns auf eine Zeitreise: Erleben Sie mit, wie die Revolution weiblich wurde.

Anmeldung: info@frauenstadtrundgangzuerich.ch (durch die Corona-Situation obligatorisch!)

Einzelpreis: Fr. 20.-/Fr. 15.- (AHV, Kulturlegi, Mitglieder, Studierende). Alle Einnahmen gehen zu Gunsten des Feministischen Streikhauses Zürich.

Treffpunkt: Treffpunkt: Coop (Globus-Provisorium) Bahnhofbrücke
Zürich

Mehr Informationen hier.

Details

Datum:
14. Juni 2020
Zeit:
11:00
Eintritt:
CHF20
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Coop (Globus-Provisorium) Bahnhofbrücke
Zürich, 8000 Schweiz + Google Karte anzeigen