Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Frauenstadtrundgang «Von Krieg, Brot und Klassenkampf»

23. August 2020, 11:00 bis 12:30

Frauenstadtrundgang in Zürich zur Mobilisierung der Frauen 1914–1918

Während die Schweizer Soldaten zur Untätigkeit verurteilt an den Landesgrenzen stehen, werden die Frauen aktiv und stellen sich in den Dienst der Öffentlichkeit. Sie organisieren Haushaltungs- und Gemüsebaukurse und verteilen Lebensmittel an die Armen. Mit Suppenküchen, Soldatenstuben und Wäschereien kümmern sie sich um das Wohl der Männer an der Grenze. Als Künstlerinnen kämpfen sie für den Frieden. Nicht zuletzt gehen sie auf politischem Weg gegen Teuerung, Verelendung, Arbeitslosigkeit und Massenarmut vor.

Durch das neu gewonnene Selbstvertrauen bestehen sie vermehrt auf politischer Partizipation und fordern Gleichberechtigung. Genährt vom aufkeimenden Gedanken des Sozialismus versprechen sich fortschrittliche Frauen – und Männer – nicht nur soziale Gerechtigkeit, sondern auch Gleichberechtigung von Mann und Frau.

Anmeldung: info@frauenstadtrundgangzuerich.ch (durch die Corona-Situation obligatorisch!)

Treffpunkt: Haupteingang Opernhaus, Zürich

Einzelpreis: Fr. 20.-/Fr. 15.- (AHV, Kulturlegi, Mitglieder, Studierende).

Details

Datum:
23. August 2020
Zeit:
11:00 bis 12:30
Veranstaltungskategorien:
,