Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

  • Diese veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die neue Macht der Medien in der Reformation

16. September, 15:00

Schlossführung mit Ursina Klauser, Historikerin.

Schlossausstellung Reformation im Thurgau:
Vor 500 Jahren hat sich die Welt total verändert. Die Reformation trifft den Thurgau hart. Als Ulrich Zwingli in Zürich das Leben der Menschen umkrempelt, wirkt sich das unmittelbar auf das Untertanengebiet im Norden aus. Kirchenplünderungen, Bauernaufstände, Hinrichtungen und eine Spaltung der Bevölkerung sind die Folge. So wird prächtiger Schmuck der katholischen Kirche zerstört und Gefässe aus unedlen Materialien ersetzen die Messgeräte. Auf Flugschriften und in Predigten wird die gegnerische Glaubensrichtung verunglimpft. Dies passiert in ganz Europa. Doch der Thurgau ist ein Spezialfall. Nach zehnjähriger Unruhe wird der Ausgleich eingeführt. Gläubige beider Konfessionen dürfen nun nebeneinander praktizieren. Die Schlossausstellung zeigt beide Seiten: Der prächtige Schmuck des Mittelalters und der Gegenreformation stehen der neuen Schlichtheit der Reformation gegenüber. Aufschluss über die geschichtlichen Hintergründe bieten unsere Führungen, Workshops und Veranstaltungen

Details

Datum:
16. September
Zeit:
15:00
Veranstaltungskategorien:
,
Webseite:
https://www.ref.ch/wp-content/uploads/2017/02/Reformation2017FlyerJan-1.pdf

Veranstaltungsort

Historisches Museum Thurgau
Schloss Frauenfeld, Rathausplatz 2
Frauenfeld, 8500 Schweiz
+ Google Karte
Webseite:
www.historisches-museum.tg.ch