Pfarramt
Schutzmühlestr. 3
9430 St. Margrethen

071 744 03 76

 

Jugendarbeit
Schutzmühlestr. 3
9430 St. Margrethen

071 744 03 75/078 868 62 08

 

Sekretariat
Postfach 127
9430 St. Margrethen

071 744 43 11

Willkommen

Herzlich willkommen auf der Homepage der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde St. Margrethen!
St. Margrethen befindet sich im unteren Rheintal an der Grenze zu Österreich am Alten Rhein. Unsere Kirchgemeinde hat zur Zeit etwa 1100 Mitglieder und gehört zur evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons St. Gallen.

 

Filmabend im September

Freitag, 30. September, 20 Uhr, im Pfarrhaussaal
Robert De Niro spielt den 70-jährigen Ben Whittaker, der sich in seinem Ruhestand langweilt. So beginnt er als Senior-Praktikant bei einer erfolgreichen Mode-Website. Er kennt sich zwar nicht mit Computern oder Mode aus. Dafür hat er Lebenserfahrung. Bald erkennt die Chefin Jules, gespielt von Anna Hathaway, wie wertvoll das ist.

 

„…so seid ihr frei“- Gemeinsamer Bettagsgottesdienst

Bettags-GD mit Rheineck 2016

Über hundert Gottesdienstbesucher aus den evang. Kirchgemeinden St. Margrethen und Rheineck feierten gemeinsam den eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettagsgottesdienst in der evang. Kirche in Rheineck. Pfr. Christian Wermbter und Pfrn. Eva Nörpel-Hopisch führten durch die Liturgie. Zum diesjährigen Thema Freiheit gestaltete Pfr. Sven Hopisch die Predigt. Der Ökumenische Kirchenchor aus St. Margrethen unter der Leitung von Dagmar Marxgut begleitete musikalisch neben dem Organisten Peter Kühne den Gottesdienst. Nach dem Gottesdienst fühlte sich jeder frei im Kirchgemeindehaus bei einem alkoholfreien Cocktail, den die Jugendlichen an der Blue-Cocktail-Bar mixten, zu bleiben. Gemütlich klang der Vormittag bei m Grillieren aus. Reichlich waren die Salat- und Dessertspenden, so dass ein feines Büffet mit grosser Auswahl zusammenkam.

Gelungener ökum. Parkgottesdienst bei strahlendem Sonnenschein

ParkGD 2016

„Ein Ohr für die Schöpfung“ – so lautete das Motto des diesjährigen ökumenischen Parkgottesdienstes in St. Margrethen. Wer am letzten Sonntag beim Park seine Ohren spitzte, wurde nicht nur mit Vogelgezwitscher und dem Plätschern des Dorfbrunnens verwöhnt, sondern vor allem von den Klängen der Musikgesellschaft belohnt. Diese umrahmten den Gottesdienst, der von Pastoralassistentin Leila Zmero und Pfarrer Sven Hopisch gestaltet wurde. In der Feier wurden die Besucherinnen und Besucher dazu ermutigt im Alltag auf die Stimme Gottes zu hören, die sich - mal laut, mal leise, in der Schöpfung oder im Gegenüber – wahrnehmen lässt. Im Anschluss an das gemeinsame Gebet blieben die Meisten noch zu einem kühlen Getränk, das bei den heissen Temperaturen des Wochenendes ein wahrer Segen war. Auch Würste und offerierter Kuchen luden zum Verweilen und zum kleinen Schwätzchen ein. Staunen konnten viele Gottesdienstbesucher nur über die Disziplin der Musikgesellschaft, die sogar nach Ende des Gottesdienstes in der prallen Sonne noch weiterspielte. Beschwingt und an Leib und Seele gestärkt gingen die Besucherinnen und Besucher dann am Sonntagmittag auseinander.