Pfarramt
Schutzmühlestr. 3
9430 St. Margrethen

071 744 03 76

 

Jugendarbeit
Schutzmühlestr. 3
9430 St. Margrethen

071 744 03 75/078 868 62 08

 

Sekretariat
Postfach 127
9430 St. Margrethen

071 744 43 11

Willkommen

Herzlich willkommen auf der Homepage der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde St. Margrethen!
St. Margrethen befindet sich im unteren Rheintal an der Grenze zu Österreich am Alten Rhein. Unsere Kirchgemeinde hat zur Zeit etwa 1100 Mitglieder und gehört zur evangelisch-reformierten Landeskirche des Kantons St. Gallen.

 

Kreativ-Werkstatt: Glückswächter aus Holz

Jeden Mittwoch, um 15 Uhr, im Pfarrhaussaal, Schutzmühlestr. 3
Es kann ein "Glückswächter" aus Holz gebaut werden, den man in den Garten stellen kann. Herzliche Einladung an alle Kinder und Jugendlichen.

 

Familiengottesdienst mit „D`Zäller Wiehnacht“

D'zäller Weihnacht 2016

Wie eine vollbesetzte evangelische Kirche zeigt, folgten am Sonntagabend sehr viele Menschen der Aufforderung „Mached eu uf“ und verfolgten im Familiengottesdienst gespannt die alte Geschichte, die in D`Zäller Wiehnacht erzählt wird. In einer stimmungsvoll geschmückten Kirche begrüssten Aline Thurnheer, Cello, und Sofie Thurnheer, Harfe, die Zuschauenden mit weihnächtlichen Klängen. Die knapp 50 Kinder und Jugendlichen meisterten das Stück, trotz grosser Nervosität, souverän. Stolz und glücklich sassen sie zum Abschluss auf den Chorstufen und genossen ihren Applaus. Eine grosse Unterstützung erhielten Susanna Thurnheer und Pfrn Eva Nörpel-Hopisch von Manuela Toeltl, Bettina Mattle, Arianna Giger und Gabi Meister. Die Lieder wurden fleissig einstudiert vom erweiterten Schülerchor unter der Leitung von Janine Spirig und musikalisch begleitet von Hanspeter Bischof, Klavier und Ulrike Turwitt, Orgel. Nach dem Gottesdienst erhielten alle Kinder ein feines Zöpfli.

 

Besonderes Naschwerk

Lebkuchenkrippe 2016

 In der Weihnachtswerkstatt schufen einige Kinder zusammen mit Reto Niederer und Sozialdiakonin i.A. Jessica Spring eine wunderschön bunte Lebkuchenkrippe mit originellen Bewohnern aus Marzipan. Am ersten Weihnachtstag um 10 Uhr sind die GottesdienstbesucherInnen herzlich dazu eingeladen davon zu naschen.