Sekretariat
Unteräschstrasse 27
5103 Möriken

Tel 062 893 17 31
kgs.moeriken@bluewin.ch

Öffnungszeiten:
Mo-Do (Do-Morgen geschlossen)

Lagepläne und Adressen

Unser Leitbild

Portrait Kirche Möriken

"unerhört."

Hörstation mit Chorgerichtsurteilen aus Holderbank. Im 17. und 18. Jhrd. wachte das Chorgericht über den Lebenswandel der Bevölkerung. Zu den Bildern von der Eröffung

Predigt: "Den Bruder zurechtweisen" - frühchristliche Wurzeln der sogenannten "Kirchenzucht"

 

Reli Stundenpläne SJ 16/17

Die Stundenpläne für den Religionsunterricht im SJ 16/17 finden Sie unter Downloads, Dokumente, PH SJ 16/17 Übersicht Stundenpläne Religionsunterricht 1.-4. Klasse. Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an das Kirchgemeindesekretariat oder an Gabriela Cavegn, Ressortleiterin PH, Tel. 062 893 12 97.

 

Beschlüsse an der KGV vom 19.6.16

Das Protokoll der KGV vom 2.12.15 wurde genehmigt.
Die Verwaltungsrechnung 2015 wurde genehmigt.
Dem Antrag zum Projektierungskredit Sanierung Kirche Möriken von CHF 80'000 wurde zugestimmt.
Die Ersatzwahl von zwei Mitgliedern der Kirchenpflege wurde verschoben, da noch keine Kandidaten zur Verfügung standen.

Herzlich willkommen.

Holderbank und Möriken-Wildegg bilden zusammen unsere Kirchgemeinde nahe Lenzburg mit rund 2'200 Gemeindemitgliedern.

Angaben zu Taufen, Hochzeiten, Beerdigungen, Seelsorge, Religionsunter-
richt und anderen Angeboten finden Sie unter Informationen.
Predigten, die Gemeindeseiten aus "reformiert.", Bilder von Anlässen und mehr unter Downloads.

Pfr. Kuse im Blog der Aargauer Landeskirche: blog.ref-ag.ch und im Wort zum Sonntag beim SRF.

Veranstaltungen

03.07.2016, 10:00 Regionaler Gottesdienst, Thema: "Ich zeig dir was"
10.07.2016, 09:45 Regionalgottesdienst in Niederlenz
15.07.2016, 10:00 Andacht im AZCH, kath.

Wiederkehrende Veranstaltungen

Samstag KiK

Aufruf des Kirchenratspräsidenten

Das Elend der Flüchtlinge fordert auch die Kirchen und die Gemeinden heraus. Wir sind in der Kirche zwar nicht völlig untätig. Viele Menschen, Mitarbeitende und Freiwillige in der Kirche, engagieren sich in der eigenen Gemeinde. Kirchgemeinden stellen Räume zur Verfügung. Die kirchlichen Hilfswerke engagieren sich in der Nothilfe in den Herkunftsländern oder in der Integration von Asylsuchenden und anerkannten Flüchtlingen hier in der Schweiz. Seelsorgende der Kirchen sind in Empfangs- und Durchgangszentren für Flüchtlinge da.
Aber ich glaube, dass die Not inzwischen ein Ausmass erreicht hat, das noch mehr von uns verlangt. Vielleicht sind, um Wohnraum zu finden (neue) Partnerschaften nötig. Jedenfalls sind kreatives Denken und mutiges Handeln gefragt.

Ich rufe Mitarbeitende, Ehrenamtliche und Mitglieder unserer Kirchgemeinden dazu auf, sich nach ihren Möglichkeiten für die Aufnahme von Flüchtlingen in ihrem Dorf, ihrer Stadt, im Kanton oder in unserem Land zu engagieren. Es gehört zu unserem innersten Auftrag als Christinnen und Christen. Wir tun etwas im Geist des Evangeliums für Menschen, deren Not grösser ist, als es sich die meisten von uns vorstellen können.

Christoph Weber-Berg, Pfr. Dr. theol.
Präsident des Kirchenrates
Reformierte Landeskirche Aargau
Stritengässli 10
5001 Aarau