Pfarramt Tel. 031 735 51 14

 

Pfarramt für Familien- und Jugendarbeit/Pfarramt für Alters- und Trauerarbeit:

Pfarrer Andreas Schiffmann

Chalet Sunnestrahl

Fabrikweg 20

3627 Heimberg

mob. 079 609 46 62

an.schi@hispeed.ch  

 

Kirchgemeinderatspräsident

Hans Werren

Kriesbaumen, 3157 Milken

Tel. 031 731 29 10

mob. 079 652 37 10

 hans.annette.werren@bluewin.ch  

  

 

Sekretariat

Michaela Lichtle

031 735 50 10

sekretariat.kg-guggisberg@bluewin.ch

 

Dorfwaldgottesdienst

Dorfwaldgottesdienst - Gottesdienst mit Taufen 

Sonntag, 10. Juni, 10.30 Uhr

Unter dem Motto „Zwischen Wipfeln und Wurzeln“ feiern wir auch in diesem Jahr wieder einen Gottesdienst im Dorfwald bei der Feuerstelle Tännligarten. Anschliessend sind alle zu einem gemeinsamen Apéro mit Züpfe und Chäs eingeladen. Der Gottesdienst wird gestaltet von Pfr. Andreas Schiffmann und Pfrn. Bettina Schley. Mitwirkung: Bläserensemble Flüehli und Alphorn Trio Wahlern.

Parkplätze bei der Waldgasse, ab dort ca. 15 Minuten Fussweg (Wegweiser). Für ältere und gehbehinderte Personen gibt es ab 9.30 Uhr einen Fahrdienst mit der Kutsche bzw. mit dem Auto. Als Sitzgelegenheiten sind einfache Holzbänke vorhanden. Bei Bedarf empfiehlt es sich, einen Sonnenschirm mitzubringen.

Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Kirche Wahlern statt. Über die Durchführung gibt Telefon 1600, Rubrik „Kirchen“ am Sonntag ab 8.00 Uhr Auskunft.

Kinder-Tageslager in Guggisberg

Vom 10. bis 13. Juni 2018 findet in Guggisberg (Pfarrhaus) das Kinder-Tageslager mit Musical oder Musicalliedern aus «E kuhli Sach» statt. Kinder vom Kindergarten bis und mit 6. Klasse sind herzlich eingeladen zu Workshops, Spielen und Spass.   

Weitere Informationen und Anmeldetalons sind bei Pfarrer A. Schiffmann erhältlich (Tel. 079 609 46 62 oder per Mail ). Anmeldeschluss ist Sonntag, der 17. Juni.

"Fiire mit de Chliine"

Nachdem Anfang Mai bereits wieder ein "Fiire mit de Chliine" in Guggisberg stattgefunden hat, wird es auch im August und im November einen solchen Anlass geben. Nähere Informationen entnehmen sie bitte dem angehängten Einladungsblatt.

Ordentliche Kirchgemeindeversammlung Guggisberg

Dienstag, 29. Mai 2018, 20.15 Uhr im Gemeindesaal Guggisberg


TRAKTANDEN

1. Jahresrechnung 2017*: Genehmigung

2. Verschiedenes

Alle Stimmberechtigten sind herzlich eingeladen. 

KIRCHGEMEINDERAT GUGGISBERG

 

* Die Unterlagen liegen während fünf Tagen vor der Kirchgemeindeversammlung zur Einsichtnahme auf der Gemeindeschreiberei aus.

 

Goldene Konfirmation an Palmsonntag

Die goldene Konfirmation wurde am Palmsonntag, 25.3.2018 in der Kirche Guggisberg gefeiert. Die Leitung des Gottesdienstes hatte Pfarrer A.Schiffmann. 

Es war eine stimmungsvolle Feier mit Gesang vom Vreneli Chörli. 

Der anschliessende Apéro fand anlässlich der Kantonalen Wahlen im Chor der Kirche statt.

Erika Mezenen

Klare Worte am Informationsabend

Rund 60 Personen kamen am 27. Februar 2018 zum Informationsabend der Kirchgemeinde Guggisberg. «Kirche Sangernboden – wie weiter?» lautete das Thema der Veranstaltung im Gemeindesaal Guggisberg. Kirchgemeinderatspräsident Hans Werren begrüsste die Anwesenden und orientierte zunächst kurz über die aktuellen Entwicklungen bezüglich Stellenprozentkürzungen und die damit verbundenen Auswirkungen für die KG. Schnell kam er dann aber auf die Bergkirche Sangernboden zu sprechen, die im vergangenen Jahr mit dem Ausstieg der Heizung nur «ganz knapp» an einem Brand vorbeigekommen sei. Kirchgemeinderat Andreas Aebischer informierte die Anwesenden daraufhin über den aktuellen Stand der Dinge zur Kirche Sangernboden. Neben der Heizung sei vor allem auch die Feuchtigkeit in der Kirche ein grosses Problem und müsse dringend behoben werden. Hinzu kämen die im Mitleidenschaft gezogenen Böden, ein defektes Dach und weitere kleinere Probleme, die zu überdenken seien. Leider stehe bei vielen Überlegungen die Denkmahlpflege im Weg. Viele Dinge könnten einfach nicht so erledigt werden wie angedacht.

Von Seiten der Anwesenden kamen im Anschluss daran einige Fragen auf, unter anderem zu den Finanzierungsmöglichkeiten, der Heizung oder der Denkmahlpflege. Doch schnell wurde deutlich, «es braucht keine Diskussion», vielmehr solle der «KGR dranbleiben» und die Arbeiten vorantreiben. Sehr positiv sahen H. Werren und A. Aebischer den Verlauf der Wortmeldungen und zeigten sich erfreut, zu hören und zu spüren, dass die KG-Mitglieder hinter den Entscheidungen des KGR stehen. Von einer neuen «Dynamik» war gar die Reden, bei der man zusammen helfen könnte, etwas zu «erhalten, was einem am Herz liegt».

So erklärte Kirchgemeinderat A. Aebischer, er werde die weitere Planung vorantreiben und auch im Rat um schnelle Entscheide bitten. Sobald die komplette Planung ausgearbeitet und die Kostenplanung aufgestellt sei, werde es zu einer ausserordentlichen KGV kommen, an der die KG erneut informiert werde und auch entschieden werde, sagte Hans Werren abschliessend. Der KGR-Präsident dankte allen für ihr Interesse und die Wortmeldungen und bat zuletzt darum, bei Ideen gerne an den Rat zu treten.

mli

 

 

Weltgebetstag 2018

Frauen aus dem Land Surinam haben die diesjährige Liturgie gestaltet. Surinam liegt an der Ostküste im nördlichen Teil von Südamerika.

Das Thema der Schöpfungsgeschichte ist ins Zentrum der Liturgie gestellt worden. Schöpfen – schöpfend sein – schöpfend tätig sein. Das kennen wir alle. Was heisst denn eigentlich „Schöpfung“? Durch die Tat etwas Neues werden lassen, das es vorher so noch nicht gab. Neues ist geschaffen worden. Der Menschen-Tat voraus geht der Wille, etwas am Ist-Zustand zu ändern. Dieser Tat wiederum geht der Wunsch, die Sehnsucht, der innere Drang voraus, dem Bestehenden etwas hinzu zu fügen, etwas zu verändern, weiter zu entwickeln (Kreativität).

Schöpferisch tätig sind wir Menschen jeden Tag in unserem Alltag. Ständig sind wir daran, bestehende Zustände zu verändern. Das Tier kann nur Sein in seinem Umfeld. Der Mensch kann verändern, kreieren, neues schöpfen. Der Künstler schöpft aus Bestehendem, setzt die Komponenten neue zusammen oder verändert sie in Art und Konsistenz und stellt seine Vision und Idee in physischer Art in die Welt als Bild, Skulptur, Klang, Gesang, Musik u.a.

Schöpferisch können wir auch sein im Gestalten unserer Beziehungen. Wenn wir die Frage des „was brauchst Du?“ vor die Frage stellen „was will ich?“, erhalten unsere schöpferischen Taten, wie z.B. das Kochen für eine Gemeinschaft, einen anderen Hintergrund. Die Motivation und die Aufmerksamkeit im Tun verändern sich. Kann es uns gelingen, unser Tun mehr zu fokussieren auf: „Was brauchst Du damit Du dich entfalten kannst, damit Du mehr DU sein kannst?“ Wenn jede/r von uns Menschen seinen Blickwinkel wechselt, können wir als soziale Gemeinschaft vielfältig schöpferisch tätig sein und unser soziales Miteinander nachhaltig verändern.

Auch im WGT-Team sind wir jedes Jahr schöpferisch tätig. Wir nähern uns dem Thema jeweils mit Fragen, eigenen Erfahrungen und Beobachtungen und tauschen uns darüber aus und wir basteln. Dies ergibt dann für uns die neue Basis, über das Leben von Menschen in fremden Ländern berichten zu können und immer auch unsere eigene Situation hier in uns mitzutragen. So werden neue Herzensgemeinschaften geschöpft. 

Marianne Haeni

 

 

Aufruf und Angebot

Altersarbeit Kirchgemeinde Guggisberg

Besuche machen

Wer hätte Freude und übrige Zeit, ältere Menschen ab und zu zu besuchen und ihnen ein wenig Zeit zu schenken für „zäme z`berichte“?

Besuche empfangen

Wer möchte gerne ab und zu einen Besuch empfangen, um sich ein wenig den Alltag zu verkürzen durch Gedankenaustausch?

Meldet euch bitte unter 031 / 735 51 85

Kirchgemeinderätin Elisabeth Burri

 

 

Kirche Sangernboden

Aufgrund der defekten Heizung in der Kirche Sangernboden finden ab sofort und bis auf Weiteres sämtliche kirchlichen Anlässe (Gottesdienste, Taufen, Trauungen, Beerdigungen etc.) in der Kirche Guggisberg statt.

Wir bitten um Ihr Verständnis!
Der Kirchgemeinderat Guggisberg.