Sekretariat

Adi Wälle
Stüssihaus
Steinfelsstr. 2
9642 Ebnat-Kappel
071 990 01 34
e-k.sekretariat@sg.ref.ch
Öffnungszeiten
Dienstag, Donnerstag, Freitag:
09.00 - 11.30 Uhr

Pfarrteam

Philippe Müller
Steinfelsstr. 2
071 993 19 81; 079 573 51 15
philippe.mueller@sg.ref.ch

Esther Schiess
Steinfelsstr. 2
071 990 03 20
esther.schiess@sg.ref.ch

Während der Umbauzeit befinden sich unsere Büros im Stüssihaus, Schafbüchelstr. 6.

In der Region:

www.ref-toggenburg.ch

Herzlich willkommen

Wir freuen uns, wenn Sie sich am Geschehen unserer Kirchgemeinde beteiligen! Möglichkeiten gibt es viele. Blättern Sie durch die folgenden Seiten und finden Sie, was Ihnen entspricht. Oder kontaktieren Sie uns, damit wir gemeinsam neue Angebote schaffen können.

Evangelisch-Reformierte Kirchgemeinde Ebnat-Kappel -
die Gastliche Kirche


Wer ist die Kirchgemeinde Ebnat-Kappel? 

Viele Persönlichkeiten und noch mehr. Die Menschen, die zu ihr gehören, sie aufsuchen, sich für sie engagieren, in ihr arbeiten, sich ihr verbunden fühlen und sich mit ihr auseinandersetzen.

Wen heisst die Kirchgemeinde willkommen?

Die Kirchgemeinde Ebnat-Kappel hat offene Türen
für Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeden Alters, für Frauen und Männer, Buben und Mädchen,
für Einheimische und Zugezogene,
für Schweizer und Fremde,
für Einzelne und Gruppen,
für Alleinstehende und in Partnerschaft Lebende, für Familien in all ihren Formen.

Sie verbindet als Gastgeberin die Dorfteile, Aussengegenden, Generationen, Kulturen, Konfessionen, Religionen und Lebenswelten. (Text aus unserem Leitbild, siehe "Informationen") 

Sommer-Ferien-Reise-Segen

Wir von der Kirchgemeinde wünschen Ihnen einen frohen Sommer.

Viele Menschen werden unterwegs sein. Man wünscht sich Tapetenwechsel und Ruhe, fröhliches Beieinandersein und Zeit für Musse. Wir sind da für die Daheimgebliebenen und freuen uns, wenn die Reisenden zurückkommen. Allen wünschen wir Segen.

Möge dein Weg dir freundlich entgegenkommen,
möge der Wind dir den Rücken stärken.

Möge die Sonne dein Gesicht erhellen
und der Regen um dich her die Felder tränken.

Und bis wir uns wiedersehen,
möge Gott dich schützend in seiner Hand halten.

Amen.

Von: Pfrn. Esther Schiess

Datum: 23.06.2017