Evang.-ref. Kirchgemeinde
Bennwil-Hölstein-Lampenberg
Bennwilerstr. 14
Postfach 244                
4434 Hölstein

Tel. 061 951 20 27            

Anfahrtsplan

Öffnungszeiten Verwaltung: Dienstag 14 - 17 Uhr       Freitag 8 - 11 Uhr

  



Sommerlager auf dem Brunnersberg

Mit Kribbeln im Bauch und einem Lächeln im Gesicht sitzen 32 Kinder und 7 Leiter im Bus auf dem Weg für das einwöchige Sommerlager. Im Regen angekommen und voller Aufregung haben wir das Jungscharhaus Brunnersberg bezogen. Nach einer aufregenden Kennenlernrunde gab es für die Grossen und Kleinen das erste Menu, welches vom Küchenteam Romy und Daniel hergezaubert wurde. Der Regen war schnell vergessen, mit vollgeschlagenen Bäuchen fielen die Augen nach dem Theaterspielen ohne Probleme zu. Die ganze Woche begleitete uns die Geschichte: „Jesus erzählt..“ Am Montag bekamen wir die Geschichte vom „Sämann“ zu hören. Dazu wurde fleissig gebastelt und auch die sportliche Seite konnte am Nachmittag während eines Spielturniers gezeigt werden. Die Geschichte des „verlorenen Schafes“ brachte uns ins Schwitzen. Denn schlussendlich mussten wir das kleine Schaf finden. Wo es wohl war? Natürlich im Wald und es hatte Hunger, wie wir alle auch. Die selbstgekochten Risottos über dem Feuer waren vorzüglich.. mmmhjam. Mittwoch, mitten in der Woche, das ging aber schnell. Die Geschichte des „reichen Bauern“ führte uns an einen sehr speziellen Ort. Denn die wahrscheinlich tollste Überraschung für uns alle war, als wir nach der Nachtwanderung mit gepacktem Rucksack, Mätteli und Schlafsack im Heu auf einem Bauernhof schlafen durften.

Die Freundlichkeit dieser Familie bleibt uns allen noch lange in Erinnerung. Noch am Tag darauf, wollten viele fleissig auf dem Hof mithelfen, doch die Geschichte vom „Barmherzigen Samariter“ führte uns wieder zurück ins Lagerhaus. Was Kinder nicht alles schon über Notfallsituationen wissen?! Schlammschlacht!  - hiess es noch an diesem hitzigen Tag. Die selbstgebaute Wasserrutsche und die Wasserschlacht brachte die gewollte Abkühlung.

Da kam der Film „Sing“ am Abend genau richtig. Nach diesem anstrengenden Tag und dem gemütlichen Abend ging es ab ins Bett. Freitag, schon der letzte Tag. Da konnten die Kinder nochmals ihre kreative Seite zeigen. Passend zur Geschichte „Der Pharisäer und Zöllner“ wurde die Geschicklichkeit, Schnelligkeit und das Wissen der Teilnehmenden im Wald während eines Geländespiels getestet. Und am letzten Abend? Diesen feierten wir so richtig. Mit Tanz, Gebrüll, Gekreische und anfeuernder Stimmung liessen wir den Abend ausklingen. Wohlig und friedlich fand jeder den ersehnten Schlaf. Noch einmal Schlafen...und zack nach dem ausgebrochenen Putzfieber fanden wir uns wohlbehalten auf dem Dorfplatz „vo Bämbel“ wieder. Das Sola-Team nimmt mit einem weinenden und einem lächelnden Auge Abschied. Bis zum nächsten Jahr!

Von: Florence Wenk

Datum: 20.07.2017